Das 9-Euro-Ticket

Vom 1. Juni bis zum 31. August gab es das 9-Euro-Ticket. Damit konnten Sie den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in ganz Deutschland vergünstigt nutzen. Seit dem 1. September gelten wieder die Preise des RMV. Informationen zur Verrechnung des Angebots für Jahreskarteninhaber finden Sie hier.


Verrechnung bei in bar gekauften Jahreskarten

Für Jahreskarteninhaber ohne Abonnement (Jahreskarte, 9-Uhr-Jahreskarte, Schülerticket Hessen, Seniorenticket Hessen) gilt: Besitzen Sie eine RMV-Jahreskarte, die Sie direkt mittels Einmalzahlung (bspw. Bar- oder EC-Kartenzahlung) gekauft haben, müssen Sie selbst aktiv werden! Die Beantragung der Erstattung des Differenzbetrags zwischen dem regulären monatlichen Preis der RMV-Jahreskarte und dem „9-Euro-Ticket“ erfolgt über den Online-Antrag auf: https://9-euro-ticket-erstattung.rmv.de.

Online-Anträge können bis einschließlich dem 15. September 2022 eingereicht werden. Aufgrund notwendiger Plausibilitätsprüfungen beginnt die Bearbeitung aller Erstattungsanträge ab dem 16. September 2022. Die Auszahlung genehmigter Erstattungsbeträge erfolgt voraussichtlich im Zeitraum von Ende September bis November 2022 per Überweisung und kann im Einzelfall bis Ende des laufenden Jahres anhalten.

Die häufigsten Fragen und Antworten zur Abwicklung des Online-Antrags finden Sie hier.

Hier gehts zum Online-Formular des RMV


Abbuchung und Erstattung für bestehende Abo-Kunden

Für Abonnementinhaber (Jahreskartenabonnement, 9-Uhr-Jahreskartenabonnement, Schülerticket Hessen im Abonnement und Seniorenticket im Abonnement) gilt: Sie profitieren automatisch – Sie selbst müssen nicht aktiv werden!

Wenn Sie Ihr Abonnement monatlich bezahlen, verringert sich der Abbuchungsbetrag entsprechend auf jeweils 9 Euro. Sollte im Juni noch der komplette Monatsbetrag abgebucht sein worden, wird automatisch in den nachfolgenden Monaten Juli, August und September der Betrag auf 9 Euro je Monat reduziert. Dies gilt auch, wenn Sie eine SEPA-Vorankündigung mit einem höheren Betrag für diese Monate erhalten.

Abonnenten mit Einmalzahlung erhalten automatisch eine Auszahlung der Erstattung nach Ende des Aktionszeitraums.

Bitte weisen Sie keine Rücklastschriften an! Eine Rücklastschrift kann zu einer Mahnung und Mahngebühren führen.

Die Vorgehensweise zur Erstattung resultiert aus der Menge der Kunden, der Kürze der Vorbereitungszeit und der systemseitigen Umsetzbarkeit (Massengutschrift). Daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir keine manuellen Erstattungen im Juni 2022 Aktionszeitraum vornehmen können. 

Nach Ablauf des Aktionszeitraumes gilt dann wieder für alle der vertraglich vereinbarte Preis.

Wer bereits ein Abonnement besitzt, wurde von uns per Schreiben benachrichtigt.


Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen

Mit Ihrem Fahrtantritt entsteht automatisch ein Beförderungsvertrag, der folgende Vorschriften beinhaltet:


Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Das 9-Euro-Ticket ist eine Initiative der Bundesregierung. Im Rahmen des Energie-Entlastungspaketes wurde vereinbart, dass Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs in Deutschland drei Monate lang für jeweils 9 Euro im Monat fahren dürfen. Damit sollen auch Umsteiger vom Auto gewonnen werden, um Benzin und Diesel zu sparen.

  • Für Abonnementinhaber (Jahreskartenabonnement, 9-Uhr-Jahreskartenabonnement, Schülerticket Hessen im Abonnement und Seniorenticket im Abonnement) gilt: Sie profitieren automatisch – Sie selbst müssen nicht aktiv werden!

    Wenn Sie Ihr Abonnement monatlich bezahlen, verringert sich der Abbuchungsbetrag entsprechend auf jeweils 9 Euro. Sollte im Juni noch der komplette Monatsbetrag abgebucht werden, wird automatisch in den nachfolgenden Monaten Juli, August und September der Betrag auf 9 Euro je Monat reduziert. Dies gilt auch, wenn Sie eine SEPA-Vorankündigung mit einem höheren Betrag für diese Monate erhalten.

    Abonnenten mit Einmalzahlung erhalten automatisch eine Auszahlung der Erstattung nach Ende des Aktionszeitraums.

    Bitte weisen Sie keine Rücklastschriften an! Eine Rücklastschrift kann zu einer Mahnung und Mahngebühren führen.

    Die Vorgehensweise zur Erstattung resultiert aus der Menge der Kunden, der Kürze der Vorbereitungszeit und der systemseitigen Umsetzbarkeit (Massengutschrift). Daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir keine manuellen Erstattungen im Juni 2022 Aktionszeitraum vornehmen können. 

    Nach Ablauf des Aktionszeitraumes gilt dann wieder für alle der vertraglich vereinbarte Preis.

    Wer bereits ein Abonnement besitzt, wurde von uns per Schreiben benachrichtigt.

    9-euro-ticket, erstattung

  • Für Zeitkarten-Inhaber gelten ab dem 1. September wieder die gewohnten RMV-Preise.

  • Für Jahreskarteninhaber ohne Abonnement (Jahreskarte, 9-Uhr-Jahreskarte, Schülerticket Hessen, Seniorenticket Hessen) gilt: Besitzen Sie eine RMV-Jahreskarte, die Sie direkt mittels Einmalzahlung (bspw. Bar- oder EC-Kartenzahlung) gekauft haben, müssen Sie selbst aktiv werden! Die Beantragung der Erstattung des Differenzbetrags zwischen dem regulären monatlichen Preis der RMV-Jahreskarte und dem „9-Euro-Ticket“ erfolgt über den Online-Antrag unter: https://9-euro-ticket-erstattung.rmv.de.

    Beispiel zur Berechnung des Differenzbetrags: Sie haben eine Jahreskarte der Preisstufe 13 (Tarifgebiet 6500) mittels Einmalzahlung für 855,50 Euro gekauft. Für die Monate Juni, Juli und August wird Ihnen die Differenz zwischen dem regulären monatlichen Preis, also drei-zwölftel des Jahreskartenpreises (drei Mal 71,29 Euro = 213,87 Euro), weniger 27 Euro (drei Mal 9 Euro) berechnet. Im Ergebnis beträgt der Erstattungsbetrag 186,87 Euro (213,87 Euro weniger 27 Euro).

    Online-Anträge können bis einschließlich dem 15. September 2022 eingereicht werden. Aufgrund notwendiger Plausibilitätsprüfungen beginnt die Bearbeitung aller Erstattungsanträge ab dem 16. September 2022. Die Auszahlung genehmigter Erstattungsbeträge erfolgt voraussichtlich im Zeitraum von Ende September bis November 2022 per Überweisung und kann im Einzelfall bis Ende des laufenden Jahres anhalten.

    Die häufigsten Fragen und Antworten zur Abwicklung des Online-Antrags finden Sie hier.

Stand: 1. September 2022

*** Änderungen vorbehalten. ***