Das Wort NEWSLETTER auf einem blauem Hintergrund. Es sind die Silhouetten von Wiesbadens prägendsten Gebäuden zu sehen.

Brennstoffzellen-Antrieb, Anti-Gewalt-Kampagne, Abonnenten-Rekord und mehr …

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute ist der Monatsletzte – was das bedeutet, wissen Sie als erfahrener Leser unseres monatlichen Fahrgast-Newsletters nur zu genau: Es wird höchste Zeit für eine neue Ausgabe des elektronischen Monatsbriefs aus dem Hause ESWE Verkehr. Gesagt, getan: Unser Februar-Newsletter breitet sich just in diesem Moment vor Ihnen aus, um Ihnen beispielsweise die neue Wasserstofftankstelle vorzustellen, die gestern auf unserem Betriebsgelände eingeweiht worden ist. Auch über die Inhalte der kommenden Ausgabe unseres Fahrgastmagazins INFOMOBIL informiert Sie dieser Newsletter – und über einiges Lesenswertes mehr. Somit wünschen wir Ihnen nun eine ebenso interessante wie unterhaltsame Lektüre.

Antriebs-Vielfalt: Wasserstofftankstelle für Brennstoffzellenbusse eingeweiht

Wer von der Ecke Gartenfeld-/Habsburgerstraße aus einen Blick über den Zaun unseres Betriebsgeländes wirft, kann Teile von ihr erkennen: Die Rede ist von der neuen Wasserstofftankstelle, die am gestrigen Donnerstag offiziell eingeweiht worden ist – und das in Anwesenheit prominenter Gäste, etwa des hessischen Wirtschafts-, Verkehrs- und Energieministers Tarek Al-Wazir sowie der rheinland-pfälzischen Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken. 

Die Wasserstofftankstelle wird die beiden Brennstoffzellenbusse mit Kraftstoff versorgen, die – je einer – in Kürze bei ESWE Verkehr und der Mainzer Mobilität in den Linieneinsatz gehen werden. Brennstoffzellen-Elektrobusse, auch „H2-Busse“ genannt, nutzen Wasserstoff als Energieträger, der von Brennstoffzellen in elektrische Energie, also in einen schadstofffreien Elektroantrieb umgewandelt wird; dessen „Abgase“ bestehen lediglich aus reinem Wasserdampf. Anders als die Batteriebusse („batterieelektrische Busse“) sind die Brennstoffzellenbusse für den Einsatz auf längeren Linienwegen vorgesehen: Sie verfügen nämlich über eine größere Reichweite.

Die neue Tankstelle wird mit „grünem“ Wasserstoff aus dem Energiepark in Mainz-Hechtsheim beliefert. Da dort die Energie überwiegend von Windrädern erzeugt wird, gilt für das innovative Projekt das Prinzip „Vom Windrad zum Busrad“. Den Bau der Wasserstofftankstelle, die von ESWE Verkehr und der Mainzer Mobilität gemeinsam betrieben und genutzt wird, haben die Länder Hessen und Rheinland-Pfalz mit rund je einer Million Euro Fördergeld unterstützt.

Aktionen-Vielfalt: Osterferienprogramm kündigt sich an

Allen Schülern, die in den Schulferien nicht verreisen können oder möchten, bietet das Wiesbadener Amt für Soziale Arbeit (genauer: die dortige Jugendarbeit-Abteilung „Wi & You – Schöne Ferien“) stets ein vielfältiges Ferienprogramm an – so auch in den diesjährigen Osterferien, die in Hessen am 6. April beginnen und zwei Wochen lang, also bis zum 17. April, dauern werden. Die breite Palette der altersgerechten Aktivitäten des Osterferienprogramms 2020 reicht von Action-geladenen Events über Kreativ- und Musikangebote bis hin zu „Natur pur“-Erlebnissen.

In die Teilnahmekarten für alle Veranstaltungen des Ferienprogramms ist das praktische „KombiTicket“ von ESWE Verkehr integriert. Dieses erlaubt seinem Besitzer am jeweiligen Veranstaltungstag die kostenlose Hin- und Rückfahrt mit dem Nahverkehr in Wiesbaden und Mainz. Neu ist in diesem Jahr das Bestellverfahren: Seit dem gestrigen Donnerstag können alle Interessierten auf der Website des Osterferienprogramms ihre Veranstaltungsfavoriten in einen Warenkorb legen. Dieser Warenkorb muss bis spätestens Sonntag, 8. März, 23.59 Uhr, verbindlich bestätigt werden; ab Montag, 9. März, werden dann die Zusagen versandt.

Inhalte-Vielfalt: Bald kommt das neue INFOMOBIL

Ein ESWE-Busfahrer hat jüngst an einer bundesweiten Plakatkampagne mitgewirkt, die sich gegen Aggressionen und Gewalt richtet, mit denen nicht nur Mitarbeiter des Nahverkehrs, sondern beispielsweise auch Beschäftigte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten immer häufiger konfrontiert werden. Dieses ebenso wichtige wie aktuelle Thema ist einer der Inhalte der neuesten Ausgabe unseres kostenlosen Fahrgastmagazins INFOMOBIL; die 20-seitige Zeitschrift mit der Nummer 01-2020 wird Mitte März erscheinen.

Wie üblich erhalten alle Inhaber eines unserer Ticket-Abonnements das neue INFOMOBIL nach Hause geschickt; alle anderen Interessierten finden ihr Gratis-Exemplar ab dem Erscheinungstag des Magazins in jeder unserer Vorverkaufsstellen – oder wahlweise auf unserer Website als Download-PDF.

Selbstverständlich gibt es für die INFOMOBIL-Leser auch diesmal wieder etwas zu gewinnen: Beim beliebten Bildfehler-Suchspiel werden fünf Mal zwei, also insgesamt zehn Teilnahmekarten für eine besondere Stadtführung in Wiesbaden verlost. Als Gewinn winkt die Teilnahme an einer speziellen „Themenführung“ – diese bietet garantiert auch allen Einheimischen, die der festen Überzeugung sind, ihre Heimatstadt in- und auswendig zu kennen, manch Neues.

Video-Vielfalt: 10.000 Abonnenten auf YouTube

In diesem Frühjahr wird er neun Jahre alt, sein schönstes Geburtstagsgeschenk hat er aber bereits vor ein paar Tagen erhalten: Die Rede ist von unserem unternehmenseigenen Kanal auf der Videoplattform YouTube und das Präsent kam dankenswerterweise von Ihnen, den regelmäßigen Besuchern unseres YouTube-Auftritts. Das rekordverdächtige Geschenk besteht darin, dass sich vor Kurzem der sage und schreibe zehntausendste YouTube-Nutzer als Abonnent unseres Kanals registriert hat!

Ganz unbescheiden sagen wir: Recht hat er, der Abonnent Nr. 10.000, genauso wie auch seine 9.999 Vorgänger recht haben. Denn unser YouTube-Kanal zeichnet sich durch eine breite Vielfalt interessanter, professionell produzierter Bewegtbildinhalte aus, die spannende Informationen stets mit unterhaltsamen Präsentationsformen verbinden.

Übrigens: Auch das Knacken der 10.000-Abonnenten-Marke hat unser Kanal natürlich in einem kurzen Film verarbeitet; hier kann der 30-sekündige, karnevalistisch angehauchte Clip abgerufen werden.

Karriere-Vielfalt: Attraktive Stellen zu besetzen

ESWE Verkehr ist nicht nur ein bedeutendes Nahverkehrsunternehmen, sondern auch ein attraktiver Arbeitgeber. Nahezu 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei uns beschäftigt: im Fahrbetrieb natürlich, genauso aber auch im Technischen Betrieb sowie in verschiedenen Verwaltungsbereichen. In einem ganz zentralen Aufgabenfeld, nämlich der Verkehrsplanung, suchen wir aktuell einen Mitarbeiter (w/m/d) für eine Stelle, die als Elternzeitvertretung für zwei Jahre befristet zu besetzen ist. Wie die Tätigkeit genau aussieht und welche Voraussetzungen die Kandidaten erfüllen sollten, kann hier nachgelesen werden.

Damit nicht genug: Auch in unserem Geschäftsbereich Unternehmenskommunikation und Digitalisierung gibt es aktuell eine freie Stelle, die wir zeitnah besetzen möchten. Es handelt sich um die Assistenz (w/m/d) der Leitung des Geschäftsbereichs. Interessenten sollten eine kaufmännische Berufsausbildung sowie mehrjährige Berufserfahrung als Bürofachkraft mitbringen, außerdem sollten sie über gute Kenntnisse in Bürokommunikation und Büromanagement verfügen. Weitere Details zu diesem Stellenangebot haben wir hier zusammengestellt.

Wir hoffen auf Ihr Interesse an diesen attraktiven Karrieremöglichkeiten und freuen uns auf Ihre Bewerbung.