Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Filtern & Sortieren

Barrieren überwinden - Menschen verbinden

ESWE Verkehr setzt Fokus auf Barrierefreiheit

Gerade für Menschen, die in ihrer persönlichen Mobilität eingeschränkt sind, ist jede Möglichkeit des Mobilseins besonders wichtig. Daher wollen wir die Themen “Barrierefreiheit” und “Inklusion” nun stärker in das Bewusstsein aller Fahrgäste rücken. Dafür haben wir unsere Webseite um die Rubrik www.eswe-verkehr.de/barrierefrei ergänzt. Natürlich wollen wir auch Menschen ohne Mobilitätseinschränkung für das Thema “Barrierefreiheit” sensibilisieren. Jeder unserer Busse sowie viele unserer Haltestellen verfügen schon seit Längerem über vielfältige Hilfs-Services für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, als da wären: Fahrgastinformationsanzeigen mit Ansagefunktion (an vielen Haltestellen), absenkbare Einstiege (bei allen Bussen) sowie reservierte Stellflächen für Rollstuhlfahrer (in allen Bussen) – um nur drei Beispiele zu nennen. Aber sehen Sie selbst, in unserer interaktiven Grafik.

Unsere Kampagne „Barrierefreiheit und Inklusion” lebt auch und gerade von unserer engen Partnerschaft mit den „Rhine River Rhinos”, der Rollstuhlbasketball-Mannschaft des SV Rhinos Wiesbaden e. V. Die „Rhinos”-Mannschaft setzt sich inklusiv aus Spielern mit und ohne Handicap zusammen.

CityBahn-Info-Tour: Kostenlose Informationen für Interessierte

Wie sehen Straßenbahn-Haltestellen aus? Wie kann Fahrdraht stadtverträglich gestaltet werden? Wie teilen sich die Verkehrsteilnehmer den Straßenraum? Diese und viele andere Fragen rund um die CityBahn werden Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr und Michael Kraus, Projektleiter Technik der CityBahn GmbH auf der nächsten Info-Tour nach Mainz beantwortet:

Samstag, 23. März 2019,
13:00 Uhr,
Treffpunkt Wiesbaden Hauptbahnhof,
Fernbus-Haltstelle 2 (Gartenfeldstraße).

Vom Wiesbadener Hauptbahnhof geht es zunächst mit einem Sonderbus zum Mainzer Hauptbahnhof und von dort als Sonderfahrt mit der Mainzelbahn auf den Lerchenberg. Die Tour endet wieder am Wiesbadener Hauptbahnhof. Teilnehmen können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Wegen des großen Interesses ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter infotourcitybahn-verbindet.de. Aus Kapazitätsgründen können nur 70 Anmeldungen berücksichtigt werden. Für eine kleine Verpflegung und Getränke ist gesorgt.

Umleitung Linien 15, 39 und N9

Wegen der Fahrbahnabsenkung auf dem Klagenfurter Ring fahren die Linien 15, 39 und N 9 ab sofort folgende Umleitungen:

Linie 15:

In Richtung Faaker Straße fahren die Busse bis zur Haltestelle „Kahle Mühle“, dann geradeaus weiter über die Erich-Ollenhauer-Straße, rechts in die Kärnter Straße, links in die Faaker Straße  bis zur Endstelle „Faaker Straße“.

In Richtung Innenstadt gilt die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Linie 39 und N 9:

In Richtung Biebrich verkehren die Busse ebenfalls bis zur Haltestelle „Kahle Mühle“, dann geradeaus weiter über die Erich-Ollenhauer-Straße, rechts in die Kärnter Straße, links in den Klagenfurter Ring  zur Haltestelle „Wöther-See-Straße“ und weiter über den normalen Weg.

In Richtung Dotzheim gilt wieder die umgekehrte Reihenfolge der Umleitung.

Weitere Informationen gibt es an den Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022-450.

Neues Video: Alltagshelden gesucht!

Wir wissen, dass Du da draußen bist! Werde jetzt Teil unseres Alltagshelden-Teams und bewirb Dich ganz einfach unter: www.eswe-verkehr.de/alltagshelden.

Dabei ist es ganz egal, ob Du schon einen Busführerschein besitzt oder nicht, denn wir bilden Dich auch aus. Und zwar in unserer hauseigenen Fahrschule.
Ihr könnt Euch das Video auch direkt auf YouTube anschauen: https://youtu.be/pGTONFNK2eQ.

Wir warten auf Dich!

INFOMOBIL Ausgabe 01/2019

Einmal pro Quartal erscheint das kostenlose Fahrgastmagazin von ESWE Verkehr mit vielen spannenden Themen und einem breiten Spektrum an interessanten und unterhaltsamen Informationen rund um den Wiesbadener Nahverkehr.

Unsere aktuelle Ausgabe: 01/2019

In der Ausgabe 01/2019 unseres Fahrgastmagazins INFOMOBIL haben wir unter anderem die folgenden Themen für Sie aufbereitet:

  • FRÜHJAHRSZEIT IST FAHRRADZEIT
    Zahl der „meinRad“-Stationen soll auf rund 90 steigen
     
  • ZÜGIGER ÖPNV DANK BUSSPUREN
    Viele neue Busfahrstreifen in Wiesbadens Stadtzentrum
     
  • SCHRÄG BERGAUF IN DIE NEUE SAISON
    30. März: Start des 2019er-Fahrbetriebs der Nerobergbahn

Zudem können Sie wie gewohnt an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Beim Bildfehler-Suchspiel werden dieses Mal zehn süße Osterüberraschungen verlost.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Informationsgewinn beim Lesen der aktuellen Ausgabe!

Hier können Sie das INFOMOBIL 01/2019 als PDF gratis herunterladen.

In eigener Sache: Verbesserungen und Veränderungen auf www.eswe-verkehr.de

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website,

hiermit möchten wir Sie über wichtige Veränderungen auf unserer Website informieren: Zwei zusätzliche Funktionen, die deutliche Serviceverbesserungen für Sie bedeuten, werden nun wirksam. Darüber hinaus tritt eine weitere Veränderung in Kraft, um deren Kenntnisnahme wir Sie bitten.

1. Mit „eTicket Online“ Ihr Kundenkonto in Eigenregie verwalten

Als Inhaber/in eines unserer Jahreskarten-Abonnements oder als Nutzer/in eines anderen Ticketangebots, das in Form des elektronischen Fahrausweises „eTicket RheinMain“ ausgegeben wird, steht Ihnen nun unser neuer Kundenservice „eTicket Online“ zur Verfügung. Diese neue Funktion, die Sie hier finden, ermöglicht Ihnen die Verwaltung Ihres Kundenkontos in Eigenregie: Sie können Ihre persönlichen Daten sowie alle anderen vertragsrelevanten Aspekte selbst online bearbeiten – selbstverständlich unter Berücksichtigung der höchstmöglichen Datenschutzstandards.

Zum Beispiel können Sie ganz einfach, unkompliziert und bequem Ihre persönlichen Vertragsangaben, etwa Ihre Adresse oder Ihre Bankverbindung, ändern. Und auch, wenn Sie zu einem anderen Ticketangebot wechseln oder das gebuchte Tarifgebiet, die Preisstufe oder die Fahrtverbindung umstellen möchten, können Sie dies nun eigenhändig online erledigen. Gleiches gilt für das Melden eines Kartenverlusts oder das Abschließen eines Neuvertrags.

Kurzum: Über alles Vertragsrelevante haben Sie jetzt die volle Kontrolle, indem Sie Ihr Kundenkonto transparent, schnell und papierlos selbst managen – jederzeit, rund um die Uhr, unabhängig von den Öffnungszeiten unserer Mobilitätszentrale und unserer Mobilitätsinfos.

Um die neue Servicefunktion „eTicket Online“ nutzen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie werden bei uns als Bestandskunde geführt.
  • Ihr Ticketvertrag ist aktiv.
  • Sie sind Mitglied unserer „Meine ESWE“-Community. Ihr Community-Account wird mit der „eTicket Online“-Funktion verknüpft.
  • Sie registrieren sich für „eTicket Online“ auf unserer Website mittels eines Registrierungscodes, den Sie von uns zugesandt bekommen.

Wichtig: Sie können die neue Servicefunktion „eTicket Online“ auch dann zur Bestellung eines Tickets nutzen, wenn Sie (noch) kein Kunde bei uns sind. Sie müssen sich in diesem Fall zunächst in unserer Online-Community „Meine ESWE“ registrieren und sich anschließend bei „eTicket Online“ als Neukunde anmelden.

Wenn Sie weitere Fragen zu der neuen Servicefunktion „eTicket Online“ haben sollten, schauen Sie einfach hier nach oder schreiben Sie uns. Hierzu können Sie unser Kontaktformular nutzen.

2. Website-Inhalte in englischer Sprache

Als besonderer Service für internationale Wiesbaden-Besucher – ebenso für Einheimische, deren Muttersprache nicht Deutsch ist – steht unser Web-Auftritt nun auch in englischer Sprache zur Verfügung. Auf www.eswe-verkehr.de/english sind ausgewählte Inhalte unserer deutschsprachigen Online-Präsenz auf Englisch abrufbar: zum Beispiel die Ticketsortiment-Übersicht, die Suche nach Linienverbindungen und nach den nächsten Abfahrten an der gewünschten Haltestelle sowie wichtige Kontaktinformationen. Selbstverständlich kann man sich die englischen Inhalte auch unterwegs auf seinem mobilen Endgerät anzeigen lassen.

3. Abschaltung des Online-Forums in der „Meine ESWE“-Community

Das Online-Forum, eines der Elemente unserer „Meine ESWE“-Community, kann ab sofort nicht mehr genutzt werden. Wir haben uns für das Abschalten des Forums entschieden, weil Online-Foren heutzutage kein zeitgemäßes Medium für Kontaktaufnahmen und Diskussionen mehr sind. Dass dies so ist, beweisen die recht geringe Nutzung und die eher schwache Resonanz, von denen das Online-Forum seit Längerem geprägt ist. Für intensiven Dialog und zeitnahen Austausch mit Ihnen, unseren Nutzern, Kunden und Fahrgästen, haben sich unsere Social-Media-Auftritte längst zu dem Kommunikationskanal entwickelt. Tagtäglich finden hier Anregungen, Kommentare und Diskussionen ihren Platz, und es findet lebhafter Informations- und Erfahrungsaustausch statt – interaktiv und meinungsfreudig. Dies möchten wir weiter ausbauen, weshalb wir alle bisherigen Nutzer des Online-Forums hiermit herzlich einladen, sich von nun an auf unserer Facebook-Seite einzubringen.

Zusätzlich zu den Social-Media-Kanälen können Sie selbstverständlich über das Kontaktformular hier auf unserer Website sowie per E-Mail jederzeit mit uns in Kontakt treten. Und in der „Offline-Welt“ stehen wir Ihnen in unserer Mobilitätszentrale und in unseren Mobilitätsinfos (Adressen und Öffnungszeiten hier) persönlich zur Verfügung.

Mit der Abschaltung des Forums werden alle dortigen Inhalte (Textbeiträge, Kommentare etc.) gelöscht. Wichtig: Die „Meine ESWE“-Community mit ihren anderen Funktionen bleibt selbstverständlich bestehen; an Ihren persönlichen Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) ändert sich nichts! Es ist ausschließlich das Online-Forum, das – aus den oben genannten Gründen – nun nicht mehr zur Verfügung steht.

Saisonstart der Nerobergbahn

Nur dreieinhalb Minuten dauert die Fahrt - die aber aufregend genug ist, dass genau 282 023 Wiesbadener und Touristen 2018 mitfahren wollten: Die Nerobergbahn verzeichnete im vergangenen Jahr mit 7,5 Prozent mehr Gästen einen neuen Besucherrekord. Die neue Saison 2019 startet am Samstag den 30. März 2019 um 10 Uhr - und wie immer dürfen am Eröffnungstag alle Geburtstagskinder mit je einer Begleitperson kostenlos mit der Bahn auf Wiesbadens Hausberg fahren.

Aber auch über das ganze Jahr verteilt gibt es bis zum Saisonende im Oktober viele Programmpunkte wie Lesungen, Gewinnspiele oder Preisrätsel beispielsweise an Ostern. Diese Termine sind ebenso wie umfangreiche Angaben über die Historie und die Technik der Bahn auf der neuen Homepage entweder unter www.eswe-verkehr.de/nerobergbahn oder direkt unter www.nerobergbahn.de zu finden.

Damit die 131 Jahre alte Bahn die genau 438 Meter mit einer Geschwindigkeit von 7,8 km/h täglich ohne Panne bewältigt, wurden Wagen und Technik über die Wintermonate sorgsam überprüft und notwendige Reparaturen vorgenommen. Auch neue Fahrer werden im März zwei Wochen lang geschult, darunter erstmals eine junge Dame. Betriebsleiterin Sabine Füll: „Ich freue mich ganz besonders, das sich eine junge Frau für diese außergewöhnliche Technik - die zweitälteste mit Wasserballast betriebene Drahtseil-Zahnstangenbahn Europas - und den körperlich recht anstrengenden Job begeistern kann.“

Angebotserweiterung Linie 34

Von Montag, den 18. März 2019, gibt es auf der Linie 34 montags bis freitags folgende Angebotserweiterungen:

  • Die erste Fahrt zu den Entsorgungsbetrieben der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW) um 05:25 Uhr ab Platz der Deutschen Einheit wird mit einem Gelenkbus ausgeführt.
  • Es wird eine zusätzliche Fahrt um 07:20 Uhr ab dem Hauptbahnhof über das Entsorgungszentrum ELW zum Zwerchweg eingerichtet.
  • Zusätzlich gibt es in umgekehrter Richtung vom Zwerchweg zum Hauptbahnhof um 17.02 Uhr eine weitere Fahrt.

Weitere Informationen gibt es an den Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022-450.

Sieben Prozent mehr Fahrgäste: 59,4 Millionen ESWE-Kunden in 2018

Mehr Flatrate-Tickets, viele Angebotserweiterungen und besserer Verkehrsfluss sind die Gründe für immer mehr Passagiere in den 272 Bussen von ESWE Verkehr: Darin sind sich ESWE-Verkehr-Geschäftsführer Jörg Gerhard und Wiesbadens Verkehrsdezernent Andreas Kowol einig. Zusammen analysierten die beiden Verkehrsexperten heute bei einer Pressekonferenz in der seit Herbst 2018 eröffneten Mobilitätszentrale in der Marktstraße 10 die neuen Zahlen.

„Die meisten Fahrgäste halten uns die Treue, wir gewinnen aber auch immer neue hinzu. Dahinter stecken viele Anstrengungen und Innovationen, die wir gemeinsam mit unseren rund 1100 Mitarbeitern bewältigen und kreieren“, resümiert Gerhard. Neben zusätzlichen Bussen im Liniennetz zur Kapazitätssteigerung seien auf vielen Linien auch die Taktungen verdichtet worden. Gerhard: „Für eine Vielzahl von Fahrgästen gilt, dass sie eigentlich gar keinen Fahrplan mehr brauchen, sie gehen einfach zur nächsten Haltestelle und nach wenigen Minuten kommt der nächste Bus.“ Aber natürlich baue ESWE Verkehr als Maximalversorger auch fern der Hauptachsen die weniger genutzten Verbindungen aus und setze sogar Anrufsammeltaxis (AST) ein. Künftig werden gerade in der Frühspitze und mittags noch mehr Busse eingesetzt und große Gelenk-  statt Solobusse auf die Straße gebracht, um die Kapazitäten noch weiter zu erhöhen.

Natürlich sei er bei Staus wegen der defekten Salzbachtalbrücke machtlos, so Kowol, aber durch mehr Busspuren, eine Verlagerung des Verkehrs auf den zweiten Ring oder ein Parkraummanagementkonzept soll der Individualverkehr in der Wiesbadener Innenstadt verringert und der ÖPNV gestärkt werden – zur Freude der ESWE-Verkehr-Kunden. „Sowohl das Schüler- wie auch das Landesticket Hessen haben zudem zu einer deutlichen Zunahme der Fahrgasthäufigkeit beigetragen. Diese Flatrate-Tickets werden sehr intensiv genutzt“, weiß Kowol.

 

Auf dem Foto sehen Sie ESWE-Verkehr-Geschäftsführer Jörg Gerhard (l.) und Wiesbadens Verkehrsdezernenten Andreas Kowol (Fotohinweis: ESWE Verkehr) mit einer Torte, die beschriftet ist mit der genauen Fahrgastzahl: 59 392 000 Fahrgäste.