Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Filtern & Sortieren

CityBahn-Dialogbox

Die CityBahn bewegt bereits unsere Stadt, obwohl sie noch gar nicht fährt. Gerade sind die Vorplanung sowie die erste Phase der Bürgerbeteiligung abgeschlossen. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern konnten wir eine Linienführung festlegen, die in den folgenden Wochen und Monaten im Rahmen der sogenannten Entwurfsplanung weiter ausgearbeitet wird. Damit Sie sich auch in dieser Projektphase über die Planungsdetails informieren können, steht Ihnen seit dem 22. August 2018 auf dem Mauritiusplatz die CityBahn-DialogBox zur Verfügung. Neben umfassenden Informationen zum Projekt bietet Ihnen die DialogBox viele interessante Programmpunkte.

Weitere Informationen zur CityBahn-DialogBox finden Sie sowohl im Flyer als auch unter www.citybahn-verbindet.de.

Willkommen im Team!

Für unseren Geschäftsbereich Technischer Betrieb suchen wir eine versierte und engagierte

Fachkraft (w/m) für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Ihr Aufgabengebiet:

  • Erstellen der Abfallbilanzen für die Behörden
  • Durchführen der elektronischen Signatur von Begleitschreiben in ZEDAL
  • Führen und Pflegen des Gefahrstoffkatasters für das Unternehmen
  • Koordinieren von Gefahrgut- und Abfalltransporten sowie Einweisen und Überwachen von Abfalltransporteuren vor Ort
  • Durchführen von internen Schulungen zu Abfällen und Gefahrstoffen
  • Überwachen und Gewährleisten der ordnungsgemäßen Entsorgung von Abfällen und Gefahrstoffen sowie Entleeren der entsprechenden Entsorgungsbehälter
  • Kontrollieren, Prüfen und Instandhalten der Ölabscheideranlagen sowie Führen der erforderlichen Dokumentation
  • Betreuen der Wasseraufereitungsanlage
  • Sicherstellen eines ordnungsgemäßen Zustands des Abfall-Sammelplatzes und der Lagerbehälter

Interesse geweckt? Nähere Informationen finden Sie auf der detaillierten Stellenausschreibung.

(Bild: shocky/stock.adobe.com)

Zivilcourage. Ja! Aber wie? Neue Termine für das Jahr 2018

Um besser helfen zu können und Menschen Handlungsanleitungen bei bedrohlichen Situationen im ÖPNV geben zu können, haben das Polizeipräsidium Westhessen, die Landeshauptstadt Wiesbaden, die Staatsanwaltschaft Wiesbaden und ESWE Verkehr, das Projekt: Zivilcourage Ja! Aber wie? ins Leben gerufen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Im Rahmen des vierstündigen Seminars üben und erlernen die Teilnehmer Handlungsfertigkeiten, die ihnen dabei helfen sollen, andere Personen aus Konfliktsituationen zu befreien. Dabei geht es keineswegs um Selbstverteidigung. Viel mehr wird erklärt und auch gezeigt wie man Öffentlichkeit schafft und der potenziellen Bedrohung entkommt. Die erste Veranstaltung fand am 10. September 2011 statt und war binnen kürzester Zeit ausgebucht. Eine der Teilnehmerinnen sagte im Anschluss: „Mir hat das Seminar sehr viel Spaß gemacht, vor allem aber hat es mir gezeigt, welche Möglichkeiten ich auch alleine habe, anderen Menschen in brenzligen Situationen helfend zur Seite zu stehen.“

Termine in der 2. Jahreshälfte 2018:  

  • Samstag, 29.09.2018
    14:00 - 18:00 Uhr
    5. Polizeirevier/Rathaus, Rathausstraße 63, 65203 Wiesbaden
     
  • Freitag, 19.10.2018
    15:00 - 19:00 Uhr
    ESWE Verkehrs GmbH, Gartenfeldstraße 18, 65189 Wiesbaden
     
  • Freitag, 16.11.2018
    15:00 – 19:00 Uhr
    ESWE Verkehrs GmbH, Gartenfeldstraße 18, 65189 Wiesbaden

Interessierte können sich unter der Telefonnummer (0611) 345 – 1620 (tagsüber) oder per E-Mail unter zivilcourage.ppwhpolizei.hessen.de anmelden.

ESWE Verkehr meinRad: ein ereignisreicher Start

Wiesbaden ist um ein Mobilitätsangebot reicher: Das Fahrradvermietsystem “meinRad“ von ESWE Verkehr startete am 13. Juli 2018.

Bei der offiziellen Eröffnung anwesend waren neben ESWE-Verkehr-Geschäftsführer Jörg Gerhard auch die beiden Oberbürgermeister von Wiesbaden und Mainz, Sven Gerich und Michael Ebling, der Wiesbadener Verkehrsdezernent Andreas Kowol, Mainzer-Mobilität-Geschäftsführer Jochen Erlhof, sowie der stellv. Vorstandsvorsitzender der Mainzer Stadtwerke AG Dr. Tobias Brosze.                

Für die Einweihung von „ESWE Verkehr meinRad“ haben Interessierte an einer Premierenfahrt vom Wiesbadener Hauptbahnhof zum Dern'sches Gelände teilgenommen. Außerdem gab es viele Teilnehmer am Parcours und glückliche Gewinner beim ESWE-Verkehr-Glückrad.

Mit „meinRad“ von ESWE Verkehr sind Sie in Wiesbaden noch flexibler unterwegs. Denn die leuchtend orangefarbenen Mieträder ergänzen unsere Busse einfach perfekt. Ob zur Arbeit oder zum Einkaufen – nur einmal registrieren und schon können Sie jederzeit losradeln. 500 Mieträder stehen Ihnen dafür an 50 Stationen in der gesamten Stadt zur Verfügung. Satteln Sie um und erleben Sie „meinRad“ – Ihr mobiles Mehr im Nahverkehr. Alle Informationen finden Sie auf der entsprechenden Webseite www.meinrad-wiesbaden.de.

Willkommen im Team!

Für unsere Arbeitsgruppe Mobilitätsberatung (Arbeitsort sind unsere im Wiesbadener Stadtzentrum gelegenen Beratungsstellen) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen begeisterten und versierten

Mobilitäts- und Kundenberater (w/m).

Hier gehts zur Stellenbeschreibung.

VorOrt auf Tour 2018

Sprechen Sie bei unseren „VorOrt auf Tour“-Terminen mit Oberbürgermeister Sven Gerich und dem VorOrt-Team über das Leben in Ihrem Vorort und mit Vertretern von ESWE Verkehr über den öffentlichen Nahverkehr.

Schiersteiner Brücke: Weiterhin Einschränkungen im Busverkehr

Nach derzeitigem Planungsstand soll ab kommenden Samstag, 07.11.2015, die Schiersteiner Brücke wieder für LKW über 3,5 t zur Nutzung freigegeben werden. Diese Freigabe kann jedoch nicht für den Busverkehr der Gemeinschaftslinien 45 und 47 der ESWE Verkehr und der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) gelten. Grund hierfür sind die weiterhin bestehenden Bauschäden an der Vorlandbrücke im Bereich Mainz-Mombach, weshalb die beiden Buslinien nicht den gewohnten Linienweg fahren können. Weiterhin enden die beiden Linien vom Wiesbadener Bahnhof aus kommend an der Haltestelle „Friedrich-Bergius-Straße“ (Linie 45) bzw. „Carl-Bosch-Straße“ (Linie 47) und fahren von dort wieder in Richtung Wiesbaden Innenstadt zurück.

Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis.

  • 1
  • 2