Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Diese Meldung wurde am 02.08.2018 um 12:50 Uhr archiviert.

Erfolg bei TOP 100: ESWE Verkehrsgesellschaft gehört zu den Innovationsführern 2018

Überlingen – Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die ESWE Verkehrsgesellschaft mbH. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrt Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Wiesbaden zusammen mit Franke und compamedia am 29. Juni 2018 auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit 1.026 Mitarbeitern besonders mit einem ehrgeizigen Innovationsprojekt. 

Die ESWE Verkehrsgesellschaft verfolgt ein ehrgeiziges Ziel: Bis zum Jahr 2022 will das TOP 100-Unternehmen den gesamten öffentlichen Nahverkehr der Stadt Wiesbaden emissionsfrei betreiben. Dazu investiert der im Jahr 2000 neu gegründete Mittelständler, der unter dem Namen „Städtische Verkehrsbetriebe“ bereits seit 1929 erfolgreich öffentlichen Nahverkehr organisiert, jetzt in 221 Elektrobusse. Für längere Strecken ist zudem der Kauf von vier Brennstoffzellenfahrzeugen geplant.
 
Damit die Umstellung auf regenerative Antriebe gelingen kann, entwickelt ESWE zudem ein intelligentes Energiemanagement mit komplexer Ladeinfrastruktur und computergesteuertem Beschaffungsmanagement. 

Ein neues Umspannwerk befindet sich derzeit ebenso in Planung wie eine Wasserstofftankstelle für die Brennstoffzellenfahrzeuge.

Mit seinem ambitionierten Innovationsprojekt krempelt ESWE nicht nur den ÖPNV in der hessischen Landeshauptstadt um, sondern richtet sich auch als Unternehmen neu aus: „Wir verstehen uns nicht mehr als reinen Verkehrs- und Busbetrieb, sondern als Mobilitätsdienstleister“, sagt der Geschäftsführer Frank Gäfgen. 

Ein wichtiger Baustein im Mobilitätskonzept der Hessen ist die „CityBahn“: Ab 2022 soll diese neue Straßenbahnlinie zwischen dem Mainzer Hauptbahnhof und der Hochschule Rhein-Main verkehren und bis zu 98.000 Fahrgäste pro Tag zum Ziel bringen – selbstverständlich komplett emissionsfrei.
 

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de

0 Kommentare zu dieser Meldung

Um einen Kommentar verfassen zu können, müssen Sie sich einloggen.

Ansprechpartner

Pressesprecherin Lisa Uphoff