Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Diese Meldung wurde am 30.11.2018 um 16:07 Uhr archiviert.

Neue Alltagshelden am Steuer gesucht

Ganz genau 671 Busfahrer beschäftigt ESWE Verkehr aktuell, etliche kamen durch die Werbekampagne „Alltagshelden gesucht“ zum Wiesbadener Verkehrsbetrieb. Weitere Fahrer hofft das kommunale Unternehmen nun mit der Neuauflage und Feinjustierung der Kampagne von den Alltags- zu den ESWE-Superhelden gewinnen zu können.

Die Zahl der Bewerbungen sei durch die seit vier Jahren geschaltete Alltagsheldenkampagne signifikant gestiegen, berichtet ESWE Verkehr- Fahrdienstleiter Stephan Nebel. „Durch die permanente Ausweitung unseres Angebotes sowie Pensionierungen und normale Fluktuation brauchen wir im nächsten Jahr aber bis zu einhundert weitere Fahrer“, so Nebel.

In der neuen Kampagne werden die besonderen Fähigkeiten des Busfahrer-Berufs noch stärker betont und um sich gegen Konkurrenzunternehmen abzugrenzen, auch die besonderen Unternehmensvorteile bei ESWE Verkehr. Verstärkt wird nun auch auf die Möglichkeit hingewiesen, sich bei ESWE Verkehr zum Busfahrer ausbilden zu lassen. Die nötige Bodenhaftung erhält die neue Alltagshelden-Kampagne durch die „Heldenstorys“, bei der aktive ESWE Verkehr-Busfahrer ihre ganz persönliche Geschichte erzählen.

Die aktuelle Personalwerbung solle auch die große Wertschätzung für die Busfahrer-Kollegen ausdrücken, so der Fahrdienstleiter. „Unsere Fahrer leisten auf Wiesbadens Straßen trotz verstärkter Verkehrsprobleme und erfreulicherweise stetig wachsender Kundenzahlen wirklich oft Heldenhaftes und sind neben der Freude am Beruf manchmal auch großen Belastungen ausgesetzt. Für uns sind die Busfahrer der Kern und damit das Herzstück unseres Unternehmens – Superhelden am Steuer eben!“

Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer (0611) 45022-450.

0 Kommentare zu dieser Meldung

Um einen Kommentar verfassen zu können, müssen Sie sich einloggen.

Ansprechpartner

Pressestelle