Ansprechpartner

Die ESWE Verkehr Mobilitätszentrale von außen

Mobilitätszentrale

von ESWE Verkehr

Marktstraße 10
65183 Wiesbaden

Telefon: (0611) 450 22-450
Telefax: (0611) 450 22-850
E-Mail:

Neue ESWE Verkehr meinRad-Stationen in Biebrich, Dotzheim und Schierstein

Ein eigenes Fahrrad oder ein Mietrad können zu Zeiten der Sperrung der Salzbachtalbrücke eine gute Mobilitätslösung sein. Der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, hat kurzfristig sechs weitere „meinRad“-Stationen aufgebaut. Finanziert werden die neuen Stationen durch das Notprogramm-Salzbachtalbrücke der Landeshauptstadt Wiesbaden. Die örtlichen Schwerpunkte der neuen Stationen liegen in den Wiesbadener Stadtteilen Biebrich, Dotzheim und Schierstein.

Die neu aufgebauten „meinRad“-Stationen sind hier zu finden:

Biebrich

Dotzheim:

Schierstein:

 

Die neuen Stationen sind ab sofort betriebsbereit und werden in der „meinRad“-App und im interaktiven Liniennetzplan von ESWE Verkehr angezeigt.

Die Mieträder von ESWE Verkehr meinRad sind eine umweltfreundliche und gesundheitsbewusste Möglichkeit, sich trotz des Staus in Wiesbaden emissionsfrei fortzubewegen. Aktuell besonders dann, wenn jemand zu einem Lokal- oder Ortsbahnhof möchte, um von dort aus mit einem Zug weiterzufahren. Durch die gesperrte Salzbachtalbrücke ist die Nachfrage dafür deutlich erhöht.

Im Wiesbadener Stadtgebiet stehen über 500 Fahrräder in orange an rund 90 Ausleihstationen zur Verfügung. Rechnet man die Stadtteile Amöneburg, Kastel und Kostheim dazu, liegt die Gesamtzahl an verfügbaren Mieträdern noch höher. In Zusammenarbeit mit der Mainzer Verkehrsgesellschaft MVGmeinRad, kommt das System auf rund 200 Stationen und 1.200 Mieträder in Mainz, Ingelheim, Budenheim, Ginsheim-Gustavsburg und Wiesbaden. Aufgrund der Brückensperrung hat ESWE Verkehr erst kürzlich zusätzlich 50 Räder in das System eingeführt. Damit ist an allen Stationen eine höhere Verfügbarkeit an Rädern sichergestellt.

Bei allen Fragen rund um das Thema ESWE Verkehr meinRad helfen die Kollegen in der Mobilitätszentrale gerne weiter. Sie sind telefonisch erreichbar unter: (0611) 450 22-450.

-eom

News erschienen am Freitag, 15. Oktober 2021 in der Kategorie „„meinRad““

Dieser Artikel wurde 0 mal geliked. 0 Dieser Artikel wurde 574 mal angeschaut. 574

Noch keine Kommentare zu dieser Meldung

Um einen Kommentar verfassen zu können, müssen Sie sich einloggen.

Empfohlene Inhalte