Gemeinsam was bewegen – Berufsausbildung bei ESWE Verkehr

Willkommen im Team!

Eine professionelle Ausbildung ist der wichtigste Grundstein für eine chancenreiche Zukunft. Diesen Grundstein wollen wir mit dir gemeinsam legen! Mit einer umfassenden Ausbildung in modernen und zukunftsorientierten Berufsbildern bieten wir vielfältige Möglichkeiten für deinen qualifizierten Einstieg ins Berufsleben. Gleichzeitig bieten wir dir eine ganze Reihe zusätzlicher Angebote, die uns zu einem attraktiven Ausbildungsbetrieb machen. Übrigens zertifiziert durch die IHK Wiesbaden.

Unser Ausbildungsangebot

Unser aktuelles Ausbildungsangebot umfasst vier spannende, gänzlich unterschiedliche Berufsbilder. Ganz egal, wie du dich entscheidest, wir bieten dir ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten, Benefits und gute Übernahmechancen!

Unsere aktuell ausgeschriebenen Ausbildungsstellen findest du hier.
Bitte beachten: Du bewirbst dich bei uns immer für das Folgejahr, das bedeutet: Unsere in 2022 ausgeschriebenen Stellen haben einen Ausbildungsstart im September 2023!

Kfz-Mechatroniker vor farbigem Hintergrund

 

Innerhalb von dreieinhalb Jahren bilden wir dich zum echten Profi aus! Die große Ausbildungswerkstatt auf dem Gelände in der Gartenfeldstraße erlaubt hautnahes Arbeiten an modernen und fortschrittlichen Fahrzeugen – vom Pkw bis zum Batteriebus. Als Auszubildende*r lernst du unter anderem, Fahrzeuge und Systeme zu warten, Fehler zu diagnostizieren sowie Bauteile zu montieren, bis schlussendlich die Inbetriebnahme stattfinden kann. Planung, Kontrolle und Bewertung von Arbeitsabläufen sowie die Anwendung qualitätssichernder Maßnahmen gehören zum täglichen Programm.

Dieser Ausbildungsberuf ist was für dich, wenn du:

  • mit Engagement und Energie lernst und deine Ziele verfolgst.
  • gerne im Team arbeitest und verantwortungsbewusst bist.
  • mindestens einen guten Hauptschulabschluss vorweisen kannst.
  • ein hohes technisch-mathematisches Verständnis besitzt.
  • handwerkliches Geschick und Freude am Umgang mit Fahrzeugen und neuen Technologien mitbringst.

Alle weiteren Infos zu dieser Stelle findest du (falls derzeit ausgeschrieben) über unsere offenen Ausbildungsstellen oder in unseren FAQ.

 

Achtung: Diese Ausbildung schreiben wir in 2022 nicht aus. Eine Bewerbung für einen Ausbildungsstart in 2023 ist also nicht möglich.

Innerhalb von drei Jahren wirst du bei uns zum*zur Kaufmann*frau für Dialogmarketing ausgebildet! Du bist der*die erste und wichtigste Ansprechpartner*in für unsere Kund*innen, persönlich oder auch am Telefon. Neben der Beratung unserer Kund*innen zu unseren Mobilitätsangeboten bearbeitest du Anfrage, Aufträge und Reklamationen und unterstützt bei diversen Projekten und Veranstaltungen. Im Zuge dieser abwechslungsreichen Arbeit erhältst du Einblicke in die Abteilungen Rechnungswesen, Marketing und Personal und hast nach erfolgreichem Abschluss eine gute Chance auf einen sicheren Arbeitsplatz bei uns im Team!

Dieser Ausbildungsberuf ist was für dich, wenn du:

  • gerne unsere Kund*innen berätst und Freude am Verkaufen hast.
  • mindestens einen sehr guten Realschulabschluss vorweisen kannst.
  • kommunikationsstark bist und durch ein freundliches Auftreten überzeugst.
  • Spaß an der Arbeit im Team mitbringst.

Alle weiteren Infos zu dieser Stelle findest du (falls derzeit ausgeschrieben) über unsere offenen Ausbildungsstellen oder in unseren FAQ.

 

Zweieinhalb Jahre dauert diese Ausbildung bei uns – und die haben es auf positive Art und Weise in sich! Du erhältst tiefe Einblicke in die Bereiche Materialwirtschaft, Marketing, Rechungswesen, Vertrieb, Einkauf, Personal, Planung sowie Mobilitätsberatung und lernst so die gesamte Wertschöpfungskette im Unternehmen kennen. Eine gute Organisation und das selbstständige Managen verschiedener Projekte sind wichtige Bestandteile der Ausbildungszeit, die mit einer sechsmonatigen Projektarbeit endet.

Dieser Ausbildungsberuf ist was für dich, wenn du:

  • Lust auf eine professionelle Ausbildung in den verschiedenen Dienstleistungsbereichen unseres modernen Verkehrsbetriebes hast.
  • mit Engagement und Energie lernst und deine Ziele verfolgst.
  • gerne im Team arbeitest, verantwortungsbewusst und kommunikativ bist.
  • durch gutes Auftreten überzeugst.
  • mindestens einen sehr guten Realschulabschluss vorweisen kannst.
  • eine schnelle Auffassungsgabe besitzt.

Alle weiteren Infos zu dieser Stelle findest du (falls derzeit ausgeschrieben) über unsere offenen Ausbildungsstellen oder in unseren FAQ.

 

Achtung: Diese Ausbildung schreiben wir in 2022 nicht aus. Eine Bewerbung für einen Ausbildungsstart in 2023 ist also nicht möglich.
In dieser Ausbildung lernst du innerhalb von drei Jahren die IT in unserem modernen Verkehrsbetrieb kennen! Als Bindeglied zwischen den Anforderungen der verschiedenen Fachabteilungen und der Realisierung in unserer IT lernst du, Kolleg*innen im ganzen Unternehmen die technisch notwendige Unterstützung zu geben. Dazu zählt die Diagnose von IT-Problemen oder die Implementierung von Systemen und Anwendungen, um betriebliche Prozesse abzubilden. Die Aktualisierung unserer IT-Systeme sowie von Kfz-Diagnosegeräten gehört ebenfalls zu deinem breiten Aufgabenspektrum. 

Dieser Ausbildungsberuf ist was für dich, wenn du:

  • großes Interesse an der Informatik, sowohl im Soft- als auch im Hardwarebereich mitbringst.
  • Grundkenntnisse von Computersystemen hast.
  • gerne im Team arbeitest und verantwortungsbewusst bist.
  • mindestens einen sehr guten Realschulabschluss vorweisen kannst.
  • ein hohes technisch-mathematisches Verständnis besitzt.
  • Interesse an der Gestaltung des Einsatzes von IT-Systemen und IT-Anwendungen hast.
  • Grundkenntnisse im Bereich Netzwerke, Betriebssysteme, Datenbanken oder einer objektorientierten Programmiersprache mitbringst.

Alle weiteren Infos zu dieser Stelle findest du (falls derzeit ausgeschrieben) über unsere offenen Ausbildungsstellen oder in unseren FAQ.

Unser Angebot an dich

  • Kostenlose FirmenCard (Fahrkarte)

  • Vermögenswirksame Leistungen

  • Flexible Arbeitszeitregelung

  • Vergünstigte Preise in unserer Kantine

  • Sonderzahlungen

  • Zusatzversorgungskasse (ZVK)

  • Sport und Fitness

  • 30 Tage Urlaub

Bevor du dich bewirbst, wirf doch nochmal einen Blick in unsere Tipps für deine Bewerbung!

Aktuelle Stellenangebote

Ist ein interessantes Stellenangebot dabei? Einfach das jeweilige Jobformular ausfüllen und Anlagen wie Lebenslauf und Anschreiben bequem in allen gängigen Formaten hochladen!

Keine passende Stelle gefunden? Kein Problem, wir freuen uns jederzeit über eine Initiativbewerbung!

erweiterte Suche

 

Blick hinter die Kulissen: Das sagen unsere aktuellen und ehemaligen Auszubildenden

Azubine Celina vor Fahrkartenautomat
Celina, Kauffrau für Dialogmarketing

Als Kauffrau für Dialogmarketing habe ich in der Mobilitätszentrale viel direkten Kontakt mit Menschen, was mir sehr gut gefällt, da ich generell ein offener und kommunikativer Mensch bin. Ganz egal, ob Verträge abschließen, Verbindungsanfragen oder sonstige Anliegen bearbeiten: Durch die große Bandbreite an Fahrgästen und Fragen bleibt auch mein Job immer abwechslungsreich. Dadurch gleicht kein Tag dem anderen. Ich bin einfach sehr gerne hier, was natürlich auch dem fast familiären Umfeld mit der Kollegschaft geschuldet ist.

Azubine Ramona sitzt am Computer und schaut in die Kamera
Ramona, Industriekauffrau

Den ÖPNV in Wiesbaden nutze ich schon seit langem als Kundin. Für eine Ausbildung bei ESWE Verkehr habe ich mich entschieden, um selbst einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können. Besonders spannend ist, wie so ein Busunternehmen funktioniert und wie schnell man als Azubi*ne in Projekte eingebunden wird. So durfte ich zum Beispiel schon Marktanalysen, Statistiken und Preislisten erstellen. Außerdem durfte ich bei der Ausbildungs-Marketingkampagne mitwirken. Das finde ich klasse!

Azubi Chadi sitzt am PC und lacht in die Kamera
Chadi, Kaufmann für Dialogmarketing

Mit ESWE Verkehr kam ich schon mit 14 Jahren in Kontakt, als ich auf Empfehlung meines älteren Bruders mein Schulpraktikum hier absolviert habe. Das hat mir damals so gut gefallen, dass ich mich dann ein paar Jahre später für die Ausbildung beworben habe. Am meisten Spaß macht es mir, insbesondere unseren älteren Fahrgästen bei diversen Anliegen zu helfen und zu merken, wie dankbar sie für die Unterstützung und Tipps sind. Und wenn es dann doch mal stressig und anstrengend wird, gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Das kann ich durch mein Hobby als Boxer ohnehin ganz gut!

Azubi Dominic posiert vor einem Bus
Dominic, Kfz-Mechatroniker

„Ich bin über YouTube-Videos auf ESWE Verkehr aufmerksam geworden. Nachdem ich dann danach hier ein Praktikum absolviert habe, wusste ich: Ich will an großen Fahrzeugen mit richtig viel PS schrauben! Neben Pkws arbeiten wir hier vor allem an Bussen oder Lkws. Die Arbeit macht mir echt Spaß, so dass ich auch gerne einen längeren Arbeitsweg in Kauf nehme. Dank flexibler Arbeitszeiten und einer kostenlosen Fahrkarte für Mitarbeiter*innen ist das auch problemlos machbar.“ 

Azubine Carolin posiert im Lager von ESWE Verkehr
Carolin, Industriekauffrau

„Zu Anfang meiner Zeit bei ESWE Verkehr war ich noch sehr aufgeregt und unsicher. Unter anderem, weil ich bereits vorher eine Ausbildung in einem Unternehmen aufgrund negativer Erfahrungen abgebrochen hatte. Aber hier kam alles anders: Es herrscht einfach ein tolles Arbeitsklima und man lernt sehr viel! Das Durchlaufen zahlreicher Abteilungen finde ich besonders spannend. Am besten hat es mir bisher in der Finanzbuchhaltung und in der Verkehrsplanung gefallen, aber auch die Arbeit im Lager ist eine willkommene Abwechslung und perfekt, um die Schnittstellen zwischen den unterschiedlichen Geschäftsbereichen besser zu verstehen.“

Azubi Raveel hält ein elektronisches Gerät in der Hand
Raveel, Kfz-Mechatroniker

„Ich bin ein sehr wissbegieriger Mensch und stelle ständig Fragen – glücklicherweise gibt es hier genügend Menschen in der Kollegschaft, die mir immer die passenden Antworten liefern. So entwickelt man sich ständig weiter. Das wird auch durch die Anordnung der Ausbildung sichergestellt: Vor den Gesellenprüfungen wird gemeinsam theoretisch wie auch praktisch gelernt, damit alle optimal vorbereitet sind.“   

Azubi John verschränkt seine Arme vor der Brust und lächelt
John, Kfz-Mechatroniker

„Kfz-Mechatroniker zu werden war schon immer mein Traumberuf. Bei ESWE Verkehr kann ich jetzt meine privaten Interessen mit den beruflichen verbinden und fühle mich auch noch pudelwohl dabei. Hier wird Kollegialität tatsächlich groß geschrieben. Die Unterstützung im Team und seitens der Ausbilder*innen ist mir persönlich extrem viel wert.“

Azubi Glenn steht vor einem Bus in der Werkstatt
Glenn, Kfz-Mechatroniker

„Die große Ausbildungswerkstatt mit der Möglichkeit, sowohl an Bussen als auch an Pkw tätig zu sein, ist mein absolutes Highlight seit Tag eins bei ESWE Verkehr. Und dank der flexiblen Arbeitszeiten können wir uns diese Aufgaben so einteilen, wie es uns am besten passt. Top!“

Azubine Xenia sitzt am Schreibtisch und lacht  Azubi
Xenia, Industriekauffrau

„Meine Erwartungen an die Ausbildung zur Industriekauffrau wurden bei ESWE Verkehr schlichtweg übertroffen! Man hat hier von Anfang an eine enorme Aufgabenvielfalt, das Miteinander ist locker, beinah familiär, aber immer professionell. Ich hoffe sehr, dass ich auch in Zukunft noch lange bei ESWE Verkehr arbeiten kann.“

Azubine Manassee steht gebeugt an einer Motorhaube
Manasse, Kfz-Mechatroniker

„Ich habe bereits als Kind sehr gerne gemeinsam mit meinem Vater an Autos herumgeschraubt – das macht mir seit jeher einfach richtig Spaß. Mit der Ausbildung bei ESWE Verkehr konnte ich diese Leidenschaft zu meinem Arbeitsalltag machen. Das Besondere: Ich bekomme sehr viel Vertrauen von den Ausbilder*innen geschenkt und kann so mein praktisches Know-how täglich verbessern.“  

Azubi Anthony steht vor einem Bus und lächelt
Anthony, Kfz-Mechatroniker

„Dass ESWE Verkehr gerüstet für die Zukunft ist, sieht man insbesondere an den Batterie- sowie Brennstoffzellenbussen, die mittlerweile die Fahrzeugflotte erweitern. Dieser fortschrittliche Gedanke und die Größe des Unternehmens signalisieren für mich persönlich eine gewisse Sicherheit – ein wichtiges Kriterium bei der Wahl meines Ausbildungsplatzes.“

Mika bei der Arbeit in der Werkstatt
Mika, Kfz-Mechatroniker

„Neben der fachlichen Komponente ist es mir wichtig, dass unter den Auszubildenden ein gutes Klima herrscht – das ist bei ESWE Verkehr absolut der Fall. Es gibt hier wirklich viele nette Leute. Und unternommen wird auch was: Ein gemeinsamer Ausflug in den Kletterwald Neroberg mit allen Auszubildenden ist mir besonders im Gedächtnis geblieben!“

Azubi Nikolas posiert in der Werkstatt
Nikolas, Kfz-Mechatroniker

„Mein Weg bei ESWE Verkehr fing mit einem Praktikum an, in dem ich bereits einige Erfahrungen sammeln konnte. Glücklicherweise wurde ich dann direkt in die Ausbildung übernommen. Der Zukunft blicke ich vorfreudig entgegen: Durch den stetigen Fortschritt des ÖPNV wird es hier so schnell nicht langweilig werden. Da tragen übrigens auch die vielfältigen internen Sport- und Fitnessangebote zu bei!“


FAQ - Fragen, die dich bewegen

Ausbildung Fragen zur Bewerbung
Ausbildung Fragen zum Auswahlverfahren
  • Zuerst prüfen wir deine Bewerbungsunterlagen, ob sie alle Voraussetzungen erfüllen. Hast du die erste Hürde genommen, laden wir dich zu einem Eignungstest bei uns ein. Danach entscheiden wir, ob wir dich näher kennenlernen möchten und vereinbaren mit dir einen Termin zum Vorstellungsgespräch. 

  • Du erhältst von uns eine zeitnahe Zu- bzw. Absage per E-Mail oder Post. Bei Bedarf kannst du dich gerne nach dem Stand des Einstellungsprozesses bei uns erkundigen.

Ausbildung Allgemeine Ausbildungsfragen
  • Die Anzahl der Ausbildungsplätze unterscheidet sich von Ausbildungsberuf zu Ausbildungsberuf:
    Industriekaufmann*frau: 2 Plätze
    Kfz-Mechatroniker*in: 5 Plätze
    Kaufmann*frau für Dialogmarketing: 1 Platz
    Fachinformatiker*in für Systemintegration: 1 Platz

  • Deine Übernahmechancen bei ESWE Verkehr sind gut.
    Dazu brauchst du eine erfolgreich bestandene Abschlussprüfung und gute betriebliche Leistungen.

  • Als Azubi*ne hast du, wie jeder andere Mitarbeiter auch, Anspruch auf 30 Tage Urlaub. Darüber hinaus gibt es betriebliche sowie tarifliche Freistellungen.

  • Deine monatliche Vergütung richtet sich nach dem jeweiligen Ausbildungsjahr:

    Monatliche Vergütung (gültig ab April 2022)
    1. Ausbildungsjahr 1.068,26 €
    2. Ausbildungsjahr 1.118,20 €
    3. Ausbildungsjahr 1.164,02 €
    4. Ausbildungsjahr 1.227,59 €

    Darüber hinaus gibt es eine Jahressonderzahlung sowie eine Prämie bei erfolgreichem Abschluss deiner Prüfung.

  • Industriekaufmann/-frau (w/m/d)

    Nach einer abgeschlossenen Ausbildung hast du viele Möglichkeiten, in den Beruf einzusteigen, denn dadurch, dass du in deiner Lehre die verschiedensten Bereiche eines Industrieunternehmens kennengelernt hast, bist du ein echtes Allround-Talent. Ob als Marketing-Manager*in, Finanzbuchhalter*in, Personaler*in oder auch als Mitarbeiter*in in einem unserer anderen Unternehmensbereiche – dir stehen viele Türen offen. Genauso vielfältig sind die Möglichkeiten, sich später in einem der Berufsbilder weiter zu qualifizieren.

     

    Kaufmann/-frau für Dialogmarketing (w/m/d)

    Als Kaufmann*frau für Dialogmarketing verkaufst du Dienstleistungen oder Produkte und bist dabei im Direkt- oder Telemarketing tätig. Typischerweise arbeitet man vorrangig in Call-, Service- oder Kunden-Centern. Bei uns wirst du nach der Ausbildung in unserer Mobilitätszentrale eingesetzt. Hier bist du erste*r Ansprechpartner*in und Berater*in unserer Kund*innen in sämtlichen Fragen rund um unser Mobilitätsangebot. Ob hinterm Schalter oder im Back Office – die Einsatzgebiete sind vielfältig und die Tätigkeiten abwechslungsreich. Daneben existieren zahlreiche Möglichkeiten, sich weiter zu qualifizieren.

     

    Kfz-Mechatroniker/-in (w/m/d)

    Als Kfz-Mechatroniker*in wirst du auch nach der Ausbildung in unserer Omnibus-Reparaturwerkstatt eingesetzt. Hier gibt es nach Bedarf verschiedenen Abteilungen, die unterschiedliche Schwerpunkte setzen, wie zum Beispiel die Haupt- und Zwischenuntersuchung, die Fahrwerksreparatur oder die Motorinstandsetzung. So hast du die Möglichkeit, dafür zu sorgen, dass unsere Busse auf Wiesbadens Straßen sicher unterwegs sind. Um sein Wissen aktuell zu halten, werden nach der Ausbildung auch regelmäßige Weiterqualifizierungen absolviert.

     

    Fachinformatiker/-in für Systemintegration (w/m/d)

    Hast du die Ausbildung zum*zur Fachinformatiker*in für Systemintegration erfolgreich abgeschlossen, bist du bereit für den Berufseinstieg in unserer IT-Abteilung. Du unterstützt unsere Kolleg*innen in allen Geschäftsbereichen bei der Anwendung unterschiedlichster IT-Systeme. Du bist erste*r Ansprechpartner*in bei Fragen rund um Hard- und Software und stehst bei Herausforderungen mit Rat und Tat zur Seite. Wichtig ist: Die IT ist sehr schnelllebig – daher gilt es, stets am Ball zu bleiben. Nutze die Chancen, dein Wissen zu festigen, zu aktualisieren und weiter auszubauen.

Ausbildung Fragen zur Berufsschule

Ansprechpartnerin Berufsausbildung: Anja Saliger

Deine Ansprechpartnerin

Du hast noch Fragen zur Bewerbung oder zu sonstigen Ausbildungsthemen?

Anja Saliger

Telefon: (0611) 450 22-187
Telefax: (0611) 450 22-815
E-Mail: anja.saligereswe-verkehr.de


Unsere Social-Media-Kanäle

Du willst immer auf dem Laufenden bleiben, was ESWE Verkehr angeht? Folge uns am besten auf Facebook und Instagram! Dort bekommst du auch regelmäßige Informationen zum Thema Ausbildung bei ESWE Verkehr.