Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Umleitung von Buslinien in Nordenstadt

Wegen Baumaßnahmen in der Hunsrückstraße im Wiesbadener Stadtteil Nordenstadt werden die Buslinien 15, 43, 46, 48, 262 und Schulbusse ab Mittwoch, 29.06.2016 ab etwa 9 Uhr umgeleitet. Die Dauer der Umleitung ist noch offen.

Die Busse umfahren die Sperrung in der Hunsrückstraße über die Straßen Wallauer Weg, Ostring und Stolberger Straße. Die Haltestellen „Stolberger Straße“, „Wallauer Weg“ und „Lindenweg“ in Richtung Innenstadt entfallen. Fahrgäste können die Ersatzhaltestelle „Stolberger Straße“ im Ostring vor Hausnummer 3, „Wallauer Weg“ im Wallauer Weg vor Hausnummer 12 b oder den Ersatzhalt „Lindenweg“ vor dem Verkehrskreisel am Ostring nutzen. Die Ersatzhaltestelle "Wallauer Weg" in Richtung Innenstadt kann von der Linie 262 nicht bedient werden. Die Haltestelle „Wallauer Weg“ stadtauswärts kann zeitweise nicht angefahren werden. Der Ersatzhalt befindet sich dann in der Hunsrückstraße vor Hausnummer 26.

Detaillierte Informationen gibt es an den Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022-450.

8 Kommentare zu dieser Meldung

Um einen Kommentar verfassen zu können, müssen Sie sich einloggen.

magowi · 29.06.2016, 08:11 Uhr

So etwas kann man ja auch schon etwas früher bekannt geben als einen Tag vorher.
Vor allem ist es dreist, dass bereits vor
dem Kenneichnen der Haltestelle der erste Bus Umleitung
fährt, ohne dass er das soll.
Habe dadurch unnötigerweise einen Bus verpasst.
M.Goetze

Larissa Vogl · 29.06.2016, 10:21 Uhr

Hallo Frau oder Herr Götze,

wir bedauern, dass Sie Ihren Bus auf Grund der Umleitung in Nordenstadt verpasst haben. Sobald wir außerplanmäßige Änderungen im Straßenverkehr erhalten, machen wir darauf aufmerksam. Auch die Fahrer werden unverzüglich darauf hingewiesen, damit der Linienplan eingehalten werden kann.

Viele Grüße

Larissa Vogl

HBusch · 30.06.2016, 17:30 Uhr

kundendienst = dienst am kunden klein geschrieben.

heute morgen stand ich zusammen mit einem weiteren fahrgast hilfe suchend um 07.10 uhr an der haltestelle nordenstadt, stolberger str. das haltestellen--schild war verhängt, die haltestelle verlegt, aber wohin? kein hinweis an am haltestellenschild oder auf einer der diversen fahrplantafeln. die umleitehaltestelle - wie ich später herausfand - wurde 250 m weiter in einer nicht einzusehenden abzweigenden nebenstraße eingerichtet.

um nicht zu spät zur arbeit zu kommen, musste mich meine frau mit dem auto zur arbeit bringen; den anderen fahrgast haben wir mitgenommen, weil ansonsten seinen zug verpasst hätte. unnötiger zusätzlicher stress am frühen morgen.

bei der eswe- verkehr servicenummer 45022450 antwortete nach einer längeren warteschleifenphase ein herr, der mir erklärte mir, dass meine aussage eigentlich nicht zutreffen könne, da sich an der haltestelle ein hinweis befände. Wenn dies aber nicht der fall sei, was er direkt überprüfen lassen wollte, hätte jemand den hinweis entfernt. ehrlich gestanden klang seine aussage nicht sonderlich überzeugend. wer sollte interesse haben, solch einen hinweis zu entfernen?

heute nachmittag war ich nochmals an der haltestelle, da der herr zugesagt hatte, man würde ggf. sofort einen neuen hinweis anbringen. ein mann, ein wort - sollte man meinen...aber die tat blieb aus. bis 17.15 uhr war noch kein neuer hinweis angebracht. soviel zum thema qualitätsmanagement und anliegen der kunden ernst nehmen.

bedauerlich für die die eswe-kunden, den morgen selbiges widerfahren wird, wie mir heute.

h. busch

Larissa Vogl · 01.07.2016, 09:18 Uhr

Hallo Herr Busch,

wir verstehen Ihren Unmut und haben Ihr Anliegen direkt an die Kollegen des Verbesserungsmanagements weitergeleitet, damit die Bearbeitung des Falles unverzüglich beginnen kann. Wir wünschen zukünftig viele angenehme Fahrten mit ESWE Verkehr und noch einen schönen sonnigen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

Larissa Vogl

eleanorific · 04.07.2016, 19:57 Uhr

Hallo Frau Vogl,
da der Halt "Wallauer Weg" in Richtung Innenstadt von der Linie 262 scheinbar nicht bedient werden kann wäre eine kurze Durchsage des Busfahrers eine große Hilfe um nicht zu weit zu fahren. Der Ausfall ist sonst für Fahrgäste leider nicht im Voraus ersichtlich, was zu unnötig weiten Fußwegen führt. Auch die Online-Verbindungssuche über den RMV oder die Deutsche Bahn zeigt leider irreführenderweise keinerlei Änderung an.

Larissa Vogl · 05.07.2016, 14:51 Uhr

Hallo, eleanorific,

vielen Dank für den Hinweis. Ich werde ihn an die entsprechende Abteilung zur weiteren Bearbeitung weiterleiten.

Viele Grüße

Larissa Vogl

Gen5ervt · 05.07.2016, 18:14 Uhr

Wir sind total sauer. Wir wissen mittlerweile, dass es in Nordenstadt diese Ersatzhaltestelle gibt. Meine Tochter ist an beiden Füßen operiert worden und ist besonders auf den Bus angewiesen. 7 Minuten bevor die 15 um 17:30 Uhr die Ersatzhaltestelle passierte, stand meine Tochter gut sichtbar, da 1,70 m groß und bunt gekleidet ganz vorn an der Straße, um ihren Physiotermin nicht zu verpassen. Aber der Busfahrer dachte gar nicht daran für nur einen Fahrgast zu halten und ließ sie stehen. Wir sind fassungslos und unglaublich wütend. Den Physiotermin hat sie nun nicht wahrnehmen können und wir müssen diesen nun auch noch zusätzlich aus eigener Tasche bezahlen, da wir ja nicht rechtzeitig 12 Stunden vorher absagen konnten. Vermutlich erhalten wir als Antwort dass dieser Fall dem Management weiter gegeben wird und an einer Verbesserung gearbeitet wird. Na vielen Dank auch

Larissa Vogl · 06.07.2016, 10:17 Uhr

Hallo, Gen5ervt,

wir verstehen Ihren Unmut und die situationsbedingten Unannehmlichkeiten. Wir werden mit dem Fahrer sprechen, damit das nächste mal aufmerksamer auf wartende Fahrgäste geachtet wird.

Mit freundlichen Grüßen

Larissa Vogl

Ansprechpartner

Pressestelle