+++ VOM 6. OKTOBER 2020, 19:30 UHR +++

Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass der Warnstreik – wie von der Gewerkschaft ver.di am 6. Oktober 2020 angekündigt – mit dem Betriebsende in der Nacht auf Mittwoch, 7. Oktober 2020, um ca. 3:00 Uhr endet.

Damit sollten am Mittwoch, dem 7. Oktober 2020, alle Busse wieder planmäßig fahren.

ESWE Verkehr wird Dienstag wieder bestreikt


+++ Vom 6. Oktober 2020, 06:40 Uhr +++

Bei den aktuellen und bundesweiten Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst kommt es am Dienstag, 6. Oktober 2020, erneut zu Warnstreiks. In diesem Zusammenhang hat der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, in den frühen Morgenstunden die offizielle Ankündigung erhalten, von der Gewerkschaft ver.di bestreikt zu werden. Der Arbeitskampf dauert voraussichtlich den ganzen Dienstag von Betriebsbeginn um 3 Uhr bis Betriebsende um ca. 3 Uhr.

Hiervon betroffen sind alle Buslinien und -fahrten von ESWE Verkehr. Die Gemeinschaftslinien – zusammen mit der Mainzer Mobilität – 6, 9, 28, und 33 fahren aus diesem Grund ebenfalls nicht aus Wiesbaden in Richtung Mainz. Die Linien 6, 9 und 33, die in Mainz starten, fahren am Dienstag nur bis Haltestelle Wiesbaden-Ost; die Linie 28 fällt am Streiktag komplett aus. 

Nach aktuellen Informationen laufen Schienenverbindungen (S-Bahn, Rheingaulinie und Ländchesbahn) innerhalb Wiesbadens beziehungsweise zwischen Mainz und Wiesbaden planmäßig.

Die Mobilitätszentrale in der Marktstraße bleibt am Dienstag geöffnet. Dagegen haben die Mobilitätsinfos am Hauptbahnhof und am Luisenplatz den Streiktag über geschlossen. 

Der Ticketkauf ist grundsätzlich weiter möglich

  • an den rund 60 Fahrscheinautomaten von ESWE Verkehr,
  • über die App des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) oder
  • über Vorverkaufsstellen, die zum Beispiel in verschiedenen Kiosken im Stadtgebiet betrieben werden.    

Für alle Regionalbuslinien, die zum Beispiel von Partnern wie der Deutschen Bahn oder Unternehmen wie der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV) oder dem Rhein-Nahe-Nahverkehrsverbund (RNN) betrieben werden empfiehlt es sich, auf deren Internetauftritten nachzuschauen. Über alle S-Bahn-Verbindungen informiert die Seite des RMV.

Für Mittwoch, 7. Oktober, geht der Wiesbadener Mobilitätsdienstleister davon aus, dass alles wieder nach regulärem Plan fährt.

Alle aktuellen Infos zum Busstreik sind auch abzurufen auf http://www.eswe-verkehr.de/warnstreik-2020-10-06 sowie der Facebook-Seite des Unternehmens auf https://www.facebook.com/esweverkehr/.


Häufig gestellte Fragen

Hier gibt es Antworten zu den häufig gestellten Fragen zum Thema Warnstreik.

Der Streikaufruf der Gewerkschaft ver.di bezieht sich auf den 6. Oktober 2020 von Betriebsbeginn um 3:00 Uhr bis Betriebsende um ca. 3:00 Uhr. Aktuell gehen wir davon aus, dass am Mittwoch, 7. Oktober 2020, alle Busse wieder planmäßig fahren.

Bei ESWE Verkehr sind alle Linien/Fahrten vom Warnstreik betroffen. Wir gehen aktuell davon aus, dass den gesamten Tag keine Fahrten angeboten werden können. Dies betrifft auch die Busse von ESWE Verkehr von Wiesbaden nach Mainz.

Durch den Streik werden die Fahrten ausfallen, die von ESWE Verkehr durchgeführt werden. Die Gemeinschaftslinien – zusammen mit der Mainzer Mobilität – 6, 9, 28, und 33 fahren aus diesem Grund ebenfalls nicht aus Wiesbaden in Richtung Mainz. Die Linien 6, 9 und 33, die in Mainz starten, fahren am Dienstag nur bis Haltestelle Wiesbaden-Ost; die Linie 28 fällt am Streiktag komplett aus. 

 

  • Linie 6
    der Abschnitt Bahnhof Wiesbaden Ost – Wiesbaden/Nordfriedhof entfällt 
  • Linie 9
    der Abschnitt Dyckerhoffstraße – Wiesbaden-Schierstein/Oderstraße entfällt
  • Linie 28
    entfällt
  • Linie 33
    Ausfall einiger Fahrten
    fährt nur auf dem Abschnitt Bahnhof Wiesbaden Ost – Münchfeld – Gonsenheim/Wildpark
  • Linie N7
    entfällt

Die Sonderfahrpläne für diese Linien sind auf der Website der Mainzer Mobilität verfügbar.

Bitte informieren Sie sich über aktuelle Informationen auf den Seiten der Partnerunternehmen:
- Rhein-Main-Verkehrsverbund

Nach aktuellen Informationen sind zahlreiche Schienenverbindungen (z. B. S-Bahnen, Ländchesbahn und Rheingaulinie) nicht vom Warnstreik betroffen. Somit sind

- Biebrich Bahnhof

- Schierstein Bahnhof

- Bahnhof Wiesbaden Ost (inkl. InfraServ)

- Kastel Bahnhof

- Erbenheim Bahnhof (inkl. Kreuzberger Ring)

- Igstadt Bahnhof und

- Auringen-Medenbach

im 30-Minuten-Takt (Hauptverkehrszeit) an den Wiesbadener Hauptbahnhof angebunden.
 

Vereinzelte Fahrten der Gemeinschaftslinien 6, 9, und 33 finden aller Voraussicht nach statt. Die Sonderfahrpläne für diese Linien sind auf der Website der Mainzer Mobilität verfügbar.

 

Darüber hinaus stehen Ihnen unsere „meinRad”-Mieträder an zahlreichen Stationen innerhalb Wiesbadens für kurze Strecken zur Verfügung.

Die Mobilitätszentrale in der Marktstraße bleibt am Dienstag geöffnet. Dagegen haben die Mobilitätsinfos am Hauptbahnhof und am Luisenplatz den Streiktag über geschlossen.

Für Fragen und Auskünfte sind die Mobilitätsberater von ESWE Verkehr bis 19 Uhr telefonisch unter (0611) 450 22-450 erreichbar.

Die gesetzlichen Fahrgastrechte sowie die Mobilitätsgarantie gelten nicht bei höherer Gewalt (Unwetter, Streik etc.). Allerdings ist es möglich, die 10-Minuten-Garantie in Anspruch zu nehmen und dort eine (anteilige) Fahrpreiserstattung zu beantragen.

Für unsere Kommunikation setzen wir auf Fakten und nicht auf Gerüchte. Wir mussten deshalb den offiziellen Streikaufruf der Gewerkschaft ver.di abwarten. Dieser Aufruf hat uns erst in den frühen Morgenstunden des 6. Oktober erreicht. Wir haben daraufhin schnellstmöglich mit der Kommunikation begonnen.

Jederzeit aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Internetseite. Die Meldung wird kontinuierlich aktualisiert.


Titelbild Bildquelle: Andrey Popov - stock.adobe.com.

Diese Webseite verwendet verschiedene Arten von Cookies: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit die Webseite funktioniert. Marketing-Cookies setzen wir ein, damit wir Sie auf unseren Seiten wiedererkennen und den Erfolg unserer Kampagnen messen können.

Sie können jederzeit festlegen und ändern, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Infos
Infos