Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Sicherung der Bäume: Erste Erkundungen der Wurzeln

Mehr als 400 Bäume säumen die Biebricher Allee, noch einmal 100 die Rheinstraße. Um im Zuge der Entwurfsplanung der CityBahn genaue Daten über Zustand und Verlauf des Wurzelwerkes zu erhalten, werden in den hessischen Herbstferien erste vorsichtige Grabungen vorgenommen.

Die Eingriffe in den Baumbestand sollen beim Bau der CityBahn so gering wie möglich sein. „Darum brauchen wir genauere Daten, die sogenannten Wurzelsuchgräben dienen der Analyse des derzeitigen Zustandes der Bäume“, erläutert Dr. Martin Pächer, Planer der CityBahn GmbH. Die Grabungen erfolgen in Abstimmung mit den zuständigen Behörden und Fachämtern der Stadt Wiesbaden.

Das Stadtgrün habe einen hohen Stellenwert für die Lebensqualität Wiesbadens und damit auch hohe Priorität für die CityBahn, resümiert Hermann Zemlin, Geschäftsführer der CityBahn GmbH: „Von Anfang an haben wir die Bäume als prägendes Element gerade der Biebricher Allee und der Rheinstraße in unsere Planungen mit einbezogen, damit unsere Infrastrukturmaßnahme - die ja zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger Wiesbadens beitragen soll - auch den größtmöglichen Erhalt des Baumbestandes garantiert.“ Die Grabungen werden voraussichtlich in den Herbstferien abgeschlossen.

0 Kommentare zu dieser Meldung

Um einen Kommentar verfassen zu können, müssen Sie sich einloggen.

Ansprechpartner

Pressesprecherin Lisa Uphoff