Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Umleitung der Buslinie 8

Aufgrund einer Sperrung des Neubergs wird die Umleitung der Linie 8 ab Montag, 10.07.2017, geändert. Wie lange die Umleitung dauert, ist derzeit weiterhin noch nicht bekannt.

In Richtung Steinberger Straße (über Dambachtal) verläuft die Umleitung nach der Haltestelle „Dambachtal“ über die Thomaestraße mit Bedienung der gleichnamigen Ersatzhaltestelle, weiter über die Schumannstraße, die Richard-Wagner-Straße und die Sonnenberger Straße. Anschließend verläuft die Umleitung über die Taunusstraße, die Georg-August-Zinn-Straße und weiter über den regulären Fahrtweg. Über die Idsteiner Straße verläuft die Umleitung nach der Ersatzhaltestelle „Thomaestraße“ ebenfalls den oben beschriebenen Fahrtweg. Über die Schumannstraße verläuft die Umleitung nach der Haltestelle „Tränkweg“ über die Richard-Wagner-Straße mit Bedienung der Haltestelle „Abeggstraße“, die Sonnenbergerstraße, die Taunusstraße sowie nach der Georg-August-Zinn-Straße zum regulären Fahrtweg.

Fahrten mit dem Ziel Eigenheim / Bahnholz werden ab der Haltestelle „Webergasse“ über die Taunusstraße umgeleitet. Anschließend verläuft die Umleitung über die Sonnenberger Straße, die Richard-Wagner-Straße, die Schumannstraße weiter zur Haltestelle „Thomaestraße“ bzw. die Idsteiner Straße und weiter über den regulären Fahrtweg. Über die Schumannstraße verläuft die Umleitung ab der Sonnenberger Straße über die Richard-Wagner-Straße mit Bedienung der Haltestelle „Johann-Sebastian-Bach-Straße“ und weiter über den regulären Fahrtweg.

Die planmäßigen Fahrten, die normalerweise die Haltestelle „Robert-Schumann-Schule“ bedienen, bedienen diese aufgrund der Umleitung nicht. Alle anderen Kurswagen bedienen die Haltestelle jedoch, da sie auf der Umleitung liegt. Die Haltestelle „Neuberg“ entfällt außerdem ersatzlos.

Detaillierte Informationen gibt es an den Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022-450.

2 Kommentare zu dieser Meldung

Um einen Kommentar verfassen zu können, müssen Sie sich einloggen.

gelöschter Benutzer · 16.08.2017, 20:51 Uhr

Die umgeleiteten Busse fahren durch die Schuhmannstrasse, wo die Vorfahrtsregelung geändert wurde. Warum? Eine 30er Zone, wo eine Schule ist, viele Kinder unterwegs sind und die Busse mit weit über 30, manchmal sogar 50km/h lang rasen und nicht nur Höllen Lärm durch runterschalten oder Gas geben, sondern auch mehr stinkende Abgase verursachen. Ich wohne parallel zur Schuhmannstrasse und habe das Gefühl an einer Hauptverkehrsader zu wohnen. Es wäre wirklich sehr Anwohner-orientiert, wenn Ihre Busfahrer die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 30 km/h einhalten würden. Vielen Dank!

Larissa Vogl · 17.08.2017, 10:04 Uhr

Hallo, Pamela McQuillan,

es gibt leider keinen alternativen Fahrtweg und wurde von der Straßenverkehrsbehörde so genehmigt. Gerne weisen wir die Fahrer erneut darauf hin, sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten.

Mit freundlichen Grüßen
Larissa Vogl

Ansprechpartner

Pressestelle