Coronavirus: Aktuelle News von ESWE Verkehr

Hier gibt es alle Hinweise und aktuellen Meldungen

Fahrplanänderung ab 4. April 2020

+++ Vom 1. April 2020 +++

 

Ab kommendem Wochenende, 4./5. April 2020, werden Fahrten an Samstagen und Sonntagen der Linie 6 nach Mainz verkürzt.

Die Fahrten nach Mainz der Linie 6 werden bis ca. 13 Uhr nur bis „Mainz Hauptbahnhof“ ausgeführt, sowie ab 21 Uhr bis Betriebsende.


Weitere Anpassungen im Busverkehrsangebot von ESWE Verkehr ab 30. März

+++ Vom 27. März 2020, 14:50 Uhr +++

 

Das Busverkehrsangebot von ESWE Verkehr wird ab 30. März 2020 bis auf Weiteres montags bis freitags um folgende Fahrten erweitert:
 

E14   07:10 Uhr ab Klarenthal / Geschwister-Scholl-Str. bis Biebrich / Friedrich-Bergius-Straße (an 07:57 Uhr)

E15   05:53 Uhr ab Kahle Mühle P+R bis Erbenheim / Egerstraße (an 06:15 Uhr)

E15   06:53 Uhr ab Kahle Mühle P+R über Langenbeckplatz / St.-Josefs-Hospital (07:08 Uhr) bis Erbenheim / Egerstraße (an 07:15 Uhr)

E24   06:28 Uhr ab Schelmengraben über Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (06:32 Uhr) bis Wilhelmstraße (an 06:50 Uhr)

E24   06:58 Uhr ab Schelmengraben über Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (07:02 Uhr)  bis Wilhelmstraße (an 07:20 Uhr)

Der E-Wagen „E14   06:10 Uhr Klarenthal / Geschwister-Scholl-Str. bis Biebrich / Friedrich-Bergius-Straße (an 06:57 Uhr)“ entfällt ab Montag, 30. März 2020.


Pressemeldung: Weitere Anpassungen im Busverkehrsangebot von ESWE Verkehr ab 27. März

+++ Vom 26. März 2020, 16:45 Uhr +++

 

Nach den ersten Erfahrungen mit dem Samstagsfahrplan und einer Reihe von Rückmeldungen der Fahrgäste, optimiert  ESWE Verkehr sein Busverkehrsangebot ab 27. März 2020.

Das gilt bis auf Weiteres montags bis freitags für die Liste der unten folgenden Fahrten.

Der Buchstabe „E“ steht hier für Einsatzwagen und die Zahl für die Buslinie. Es ist jeweils ein zusätzliches Mobilitätsangebot.

Die Uhrzeiten am Ende einer Zeile, die mit dem Begriff „an“ starten, sind die planmäßigen Ankunftszeiten der zusätzlichen Fahrten:

 

E  4   06:45 Uhr ab Dotzheimer Straße / Bismarckring bis Biebrich / Rheinufer (an 07:07 Uhr)

E14   06:10 Uhr Klarenthal / Geschwister-Scholl-Str. bis Biebrich / Friedrich-Bergius-Straße (an 06:57 Uhr)

E14   06:40 Uhr Klarenthal / Geschwister-Scholl-Str. bis Biebrich / Friedrich-Bergius-Straße (an 07:27 Uhr)

E15   06:23 Uhr ab Kahle Mühle Park +Ride-Platz (P+R) bis Langenbeckplatz / St.-Josefs-Hospital (an 06:38 Uhr)

E15   06:53 Uhr ab Kahle Mühle P+R bis Langenbeckplatz / St.-Josefs-Hospital (an 07:08 Uhr)

E23   06:25 Uhr ab Dernsches Gelände bis Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (an 06:44 Uhr)

E23   07:17 Uhr ab Dr-Horst-Schmidt-Kliniken bis Bierstadt / Venatorstraße (an 07:47 Uhr)

E23   06:47 Uhr ab Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken bis Bierstadt /Venatorstraße (an 07:17 Uhr)

E24   06:03 Uhr ab Dernsches Gelände bis Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (an 06:18 Uhr)

E24   06:33 Uhr ab Dernsches Gelände bis Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (an 06:48 Uhr)

E24   06:32 Uhr ab Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken bis Wilhelmstraße (an 06:50 Uhr)

E24   07:02 Uhr ab Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken bis Wilhelmstraße (an 07:20 Uhr)

E37   07:31 Uhr ab Hauptbahnhof, Bussteig A, bis Bierstadt / Venatorstraße (an 07:45 Uhr)

 

Darüber hinaus verkehrt die Linie 46 (Wiesbaden – Wallau – Massenheim – Hochheim/Bahnhof) ab 27. März 2020 bis auf Weiteres montags bis freitags nach dem regulären Montag bis -Freitag-Fahrplan.

Achtung! Ausnahme sind die im Fahrplan mit „S“ gekennzeichneten Fahrten an Schultagen.

 

Als Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden ist es der Anspruch von ESWE Verkehr, die Menschen auch in der Krise mobil zu halten und genau die Fahrten anzubieten, die benötigt werden.

 

Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer (0611) 450 22-450.


Pressemeldung: Informationen zum Busverkehrsangebot von ESWE Verkehr

+++ Vom 25. März 2020 +++

 

ESWE Verkehr erreichen derzeit viele Nachfragen der Fahrgäste zum Busverkehrsangebot. Daher teilt ESWE Verkehr Folgendes mit:

Als Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden ist ESWE Verkehr den Fahrgästen und dem Aufgabenträger Stadt Wiesbaden verpflichtet. Dies gilt auch und gerade in der jetzigen Corona-Lage.

Für die Abwägung der Anpassung des Fahrplanangebotes sind derzeit insbesondere folgende Parameter relevant:
- Entwicklung der Fahrgastnachfrage,
- Bestmögliches Platzangebot zur Verteilung der Fahrgäste in den Bussen zwecks Kontaktminimierung und
- Ressourcenverfügbarkeit bei Omnibussen und Fahrdienstmitarbeiterinnen und Fahrdienstmitarbeitern.

In den vergangenen Tagen sind die Fahrgastzahlen in den Bussen massiv zurückgegangen, schätzungsweise auf 20 Prozent der sonst üblicherweise montags bis freitags beförderten Personen, eher auf eine noch geringere Zahl. Parallel erlebt ESWE Verkehr eine deutliche Erhöhung des Krankenstandes im Fahrdienst.

Daher hat sich ESWE Verkehr dazu entschieden, das Verkehrsangebot anzupassen, übrigens deutlich später als in vielen anderen Städten im Rhein-Main-Gebiet. Die Anpassung, montags bis freitags auf den Samstagfahrplan umzustellen, erfolgt ab Mittwoch, 25. März.

Gleichzeitig werden ab Mittwoch, 25. März, im Samstagplan so viele Gelenkomnibusse eingesetzt wie sonst an einem Schultag. Unter Berücksichtigung der Reserve geht ESWE Verkehr hier an das Maximum, um den Fahrgästen entsprechend maximale Platzkapazitäten anzubieten.

Sollte es im Einzelfall zu einer starken Fahrgastnachfrage in einzelnen Bussen kommen, ist ESWE Verkehr für konkrete telefonische Hinweise mit Datum, Uhrzeit und Liniennummer unter (0611) 450 22-450 dankbar, damit an Folgetagen gegebenenfalls ein Verstärkungswagen eingesetzt werden kann. Hierfür werden insbesondere im Frühverkehr zusätzliche Fahrdienstmitarbeiterinnen und Fahrdienstmitarbeiter vorgehalten.

ESWE Verkehr dankt allen Fahrgästen für ihr Verständnis, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von ESWE Verkehr für ihren Einsatz in diesen Wochen und wünscht allen gute Gesundheit!


Pressemeldung: Neue Angebotsanpassungen bei ESWE Verkehr ab 25. März

+++ Vom 23. März, 14:45 Uhr +++

 

Aufgrund deutlich geringerer Nachfrage der Fahrgäste nimmt ESWE Verkehr ab Mittwoch, 25. März 2020, bis auf Weiteres folgende Angebotsanpassungen vor:

Von montags bis freitags erfolgt der Buslinienverkehr nach dem Samstagsfahrplan. Zusätzlich dazu  verkehrt die Linie 49 vom Hauptbahnhof zur Helios HSK in Dotzheim nach dem regulären Fahrplan montags bis freitags. Dieses Angebot wird besonders im Sinne des medizinischen Personals der Kliniken weiter aufrechterhalten. Ebenfalls weiter nach dem Fahrplan „Montag bis Freitag“ fährt die Linie 34 zwischen der Innenstadt und der Haltestelle „ELW/Zwerchweg“.

In allen Nächten fahren die Nightliner um 0:30 Uhr ab Innenstadt sowie die Ringlinie N13 planmäßig. Um 2 und 3:30 Uhr finden keine Abfahrten der Nightliner statt.

Es entfallen auf der Linie 6 nach Mainz die Fahrten 0:51 Uhr, 1:21 Uhr, 1:51 Uhr, 2:21 Uhr und 3:21 Uhr ab Wiesbaden/Nordfriedhof sowie die Fahrten um 1:30 Uhr, 2 Uhr, 3 Uhr und 4 Uhr ab Mainz/Hauptbahnhof.

ESWE Verkehr setzt verstärkt seine längeren Fahrzeuge, also die Gelenkbusse ein, damit sich die Fahrgäste darin gut verteilen können. Der in diesen Zeiten so wichtige Sicherheitsabstand soll gegeben sein.

 

Die Öffnungszeiten der Mobilitäts-Infos von ESWE Verkehr an der Haltestelle Luisenplatz und auf dem Bahnhofsvorplatz sind weiter auf montags bis samstags von 6 – 19 Uhr angepasst. Bei allen aktuellen Änderungen hilft besonders der Blick auf die Fahrplanaushänge an den Haltestellen. Aufgrund der vielen kurzfristigen Anpassungen im gesamten System des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) können die elektronischen Systeme teils gar nicht so schnell nachgearbeitet werden, wie die Änderungen beschlossen werden.   

 

Der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden dankt allen Fahrgästen für Ihr Verständnis in diesen besonderen Zeiten.

Weitere Informationen gibt es an Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 450 22-450.


Pressemeldung: Angebotsanpassungen bei ESWE Verkehr

+++ Vom 19. März, 11:45 Uhr +++

 

ESWE Verkehr nimmt ab Freitag, 20. März, bis auf Weiteres folgende Angebotsanpassungen vor.

Verkehrsangebot:

In allen Nächten verkehren die Nightliner um 00:30 Uhr ab Innenstadt sowie die Ringlinie N13 planmäßig.
In den Nächten Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag und vor Feiertagen entfallen die Abfahrten der Nightliner um 02:00 Uhr und 03:30 Uhr ab Innenstadt.

Die Linie 6 verkehrt freitags nach Ferienplan wie montags bis donnerstags.
Samstags entfallen auf der Linie 6 die Fahrten 00:51 Uhr, 01:21 Uhr, 01:51 Uhr, 02:21 Uhr und 03:21 Uhr ab Wiesbaden/Nordfriedhof sowie die Fahrten um 01:30 Uhr 02:00 Uhr, 03:00 Uhr und 04:00 Uhr ab Mainz/Hauptbahnhof.

 

Mobilitäts-Infos:

Die Mobilitäts-Infos von ESWE Verkehr an der Haltestelle Luisenplatz und auf dem Bahnhofsvorplatz öffnen ab 20.03.2020 montags bis samstags von 06:00 bis 19:00 Uhr. Die Spätöffnungszeiten bis 22 Uhr entfallen wegen sehr geringer Kundennachfrage.


Ab heute gilt der „Ferienfahrplan“, das Fundbüro und der Gepäckbus bleiben geschlossen, der Nerobergbahn-Saisonstart wird verschoben

+++ Vom 18. März, 11:30 Uhr +++


Seit dem heutigen Betriebsbeginn gilt im Liniennetz von ESWE Verkehr der sogenannte „Ferienfahrplan“.

Das bedeutet konkret: Es entfallen alle Fahrten im Schülerverkehr und alle Linienfahrten, die nur an normalen Schultagen stattfinden. Linienfahrten, die nur an Schultagen stattfinden, sind in den Aushangfahrplänen mit einer Fußnote an der Uhrzeit gekennzeichnet. Alle übrigen Fahrten finden nach regulärem Fahrplan statt.

Achtung: Die genaue Fußnote kann auf jedem Aushangfahrplan anders aussehen! Zu beachten ist daher die Erklärung der Fußnoten am unteren Ende eines jeden Fahrplans.

Beispiel: Linienfahrten an Schultagen im Aushangfahrplan

Fundbüro keine öffentlichen Öffnungszeiten

Das Fundbüro von ESWE Verkehr bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Gepäckbus-Service eingestellt

Der Gepäckbus-Service von ESWE Verkehr in der Luisenstraße wird eingestellt und steht ab sofort nicht mehr zur Verfügung.

Nerobergbahn-Saisonstart verschoben

Aus aktuellem Anlass wird der Saisonstart der Nerobergbahn (ursprünglich 28. März) bis auf Weiteres verschoben. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest.

Busvermietungen eingestellt

ESWE Verkehr stellt den Service der Busvermietungen vorübergehend ein.


Pressemeldung: Ferienfahrplan gilt bei ESWE Verkehr ab Mittwoch, 18. März

+++ Vom 15. März, 16:30 Uhr +++


Aufgrund der Schließung der Schulen und Kitas in Hessen seit Montag, 16. März 2020, stellt ESWE Verkehr ab Mittwoch, 18. März 2020, auf einen Ferienfahrplan um. Damit entfällt der gesamte Schulbusverkehr bis auf Weiteres. Dieser Fahrplan gilt in jedem Fall bis zum Ende der Osterferien, am Freitag, 17. April 2020.

Die Ferienfahrpläne sind im Taschenfahrplan, in den Haltestellenaushängen und auf der Webseite von ESWE Verkehr veröffentlicht. Aktuelle Informationen bietet auch die Startseite des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV). Es ist möglich, dass bereits einzelne reine Schülerfahrten ab Dienstag, 17. März, entfallen. 

Weitere Informationen gibt es an Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 450 22-450.


Pressemeldung: Erste Bustür bleibt zu ab Montag, 16. März 2020

+++ Vom 13. März, 14:00 Uhr +++


ESWE Verkehr geht Schutz vor Coronavirus aktiv an

Die Gesamtsituation durch das Coronavirus stellt auch den Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, vor besondere Herausforderungen.  Als Unternehmen mit rund 60 Millionen Fahrgästen pro Jahr sowie 1.200 Angestellten, entstehen unüberschaubar viele Kontakte untereinander.

Nun sollen sowohl Fahrgäste wie auch Kolleginnen und Kollegen des Mobilitätsdienstleisters so gut wie möglich vor einer Ansteckung geschützt werden. Daher hat die Geschäftsführung in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Wiesbaden folgende Maßnahmen ergriffen, die ab Montag, 16. März 2020, greifen:

Im Bus bleibt Vordertür geschlossen, kein Fahrscheinverkauf im Fahrzeug

In den Bussen von ESWE Verkehr bleibt ab Dienstbeginn Montagmorgen, 16. März 2020, die erste Tür zu. Auf der Vordertür wird ein Plakat darauf hinweisen, dass der Buseingang vorrübergehend geschlossen ist. Zusätzlich wird das auch auf den üblichen Anzeigetafeln für Fahrgastinformationen angezeigt. 

Der Fahrerarbeitsplatz wird mit Absperrband abgetrennt. Gleichzeitig wird es ab dann keinen Ticket-Verkauf mehr durch das Fahrpersonal geben. Damit soll eine Ansteckung beim Fahrscheinverkauf und Geldwechsel ausgeschlossen werden. Hierdurch ist die Pflicht einen gültigen Fahrschein mit sich zu führen selbstverständlich nicht aufgehoben. Fahrgäste wird empfohlen, sich ihre Tickets entweder online, zum Beispiel über die App des Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) zu organisieren, am Automaten zu ziehen oder in den Mobilitätsinfos von ESWE Verkehr am Bahnhofsvorplatz und an der Haltestelle Luisenplatz oder einer anderen von rund 50 weiteren Ticketverkaufsstellen im Wiesbadener Stadtgebiet zu kaufen. Fahrgäste ohne gültigen Fahrschein werden gebeten, diesen beim nächsten Umstieg zu lösen. An den großen Wiesbadener Bushaltestellen werden verstärkt Fahrgastberater eingesetzt, um sowohl beim Ticketkauf wie auch bei Fragen zur Mobilität behilflich zu sein. 

Mobilitätszentrale schließt vorrübergehend

Die Mobilitätszentrale von ESWE Verkehr in der Marktstraße schließt ab Montag, 16. März 2020, bis auf Weiteres. Hintergrund: Da es in der sogenannten Mobi keine Trennscheiben zwischen Kunden und Angestellten gibt, besteht ein höheres Übertragungs- und Infektionsrisiko. Als Ausgleich für diese Schließung werden die Öffnungszeiten der anderen Mobilitätsinfos von ESWE Verkehr ausgeweitet - von Montag bis Samstag täglich von 6 bis 22 Uhr.

Weitere Maßnahmen       

Zusätzlich werden Haltestangen, Stopp-Knöpfe und Fahrerarbeitsplätze in den Bussen noch häufiger vom Servicepersonal gereinigt. Auch werden die Busse noch häufiger und intensiver gelüftet. In den Fahrzeugen sind Verhaltensregeln bei Ansteckungskrankheiten ausgehängt. Generell haben Schutz der Fahrgäste und des Fahrpersonals vor einer möglichen Ansteckung und die Aufrechterhaltung des ordentlichen Fahrplans den höchsten Stellenwert. ESWE Verkehr stimmt alle seine Maßnahmen zur Hygiene und Sicherheit ganz eng ab mit der Landeshauptstadt Wiesbaden und seinem Partner Mainzer Mobilität im Rahmen des Verkehrsverbund Mainz-Wiesbaden (VMW). Landeshauptstadt, Verbund und der Wiesbadener Mobilitätsdienstleister danken ausdrücklich allen Fahrgästen für Ihr Verständnis für die getroffenen Vorkehrungen.

 

 

***Änderungen vorbehalten.***

Diese Webseite verwendet verschiedene Arten von Cookies: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit die Webseite funktioniert. Marketing-Cookies setzen wir ein, damit wir Sie auf unseren Seiten wiedererkennen und den Erfolg unserer Kampagnen messen können.

Sie können jederzeit festlegen und ändern, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Infos
Infos