Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Filtern & Sortieren

Busse umfahren Freudenberger Kerb

Anlässlich der Freudenberger Kerb wird der Fahrtweg der ESWE-Buslinien 18, 23, N12, Schulbusse und Einsatzwagen in die Fahrtrichtungen Innenstadt und Schierstein ab Dienstag, 31.05.2016 ab etwa 7:00 Uhr bis Dienstag, 07.06.2016, ca. 15:00 Uhr geändert.

Der Fahrtweg der Linie 18 verläuft in Richtung Schierstein nach der Haltestelle „Veilchenweg“ über die Schönaustraße, Otto-Reuter-Straße, Frank-Wedekind-Straße, Bert-Brecht-Straße zur Freudenbergstraße und weiter über den regulären Linienweg. In Richtung Innenstadt fahren die Busse von der Haltestelle „Klabundstraße“ kommend bis zur Ersatzhaltestelle „Bert-Brecht-Straße“, Frank-Wedekind-Straße, Otto-Reuter-Straße, Schönaustraße zum normalen Linienweg.

Die Haltestellen „Nelkenweg“ und „Kornblumenweg“ entfallen. Fahrgäste werden gebeten, die Haltestelle „Veilchenweg“ in der Schönaustraße oder die Ersatzhaltestelle „Bert-Brecht-Straße“ in der Freudenbergstraße gegenüber Hausnummer 126 zu nutzen.

Die Busse der Linien 23 und N12 fahren in Richtung Schierstein über den Nelkenweg, Asternweg, Schönaustraße und weiter über den regulären Linienweg. In Richtung Innenstadt fahren die Busse nach der Haltestelle „Eichendorffschule“ in die Otto-Reuter-Straße, Frank-Wedekind-Straße, Bert-Brecht-Straße, Freudenbergstraße, Lilienweg, Nelkenweg, Veilchenweg und weiter über den normalen Fahrtweg.

Die Haltestelle „Nelkenweg“ entfällt in beide Fahrtrichtungen. Fahrgäste werden gebeten, die Ersatzhaltestelle im Veilchenweg vor bzw. gegenüber der Hausnummer 9 zu nutzen.

Detaillierte Informationen gibt es an den Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022-450. Weitere Informationen zur Freudenberger Kerb finden Sie hier.

Veranstaltungsticket zum Kranzplatzfest

Die 35. Ausgabe des Kranzplatzfestes lädt im Jahr 2016 vom 25. bis 29. Mai zum ausgelassenen Feiern zwischen Kochbrunnen, Staatskanzlei und Saalgasse ein.

Damit Sie die Live-Musik, die zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten und herrlichen Getränken unbeschwert genießen können, bietet ESWE Verkehr an allen Veranstaltungstagen das Veranstaltungsticket an.

Das Ticket kann in allen Vorverkaufsstellen, an allen Fahrscheinautomaten und bei den Busfahrern erworben werden. Es kostet für Erwachsene 4,40 Euro (Kinder zahlen 2,70 Euro) und berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (Wiesbaden, Mainz und Umland) am selben Betriebstag, also bis etwa 4:00 Uhr am nächsten Morgen bzw. bis zum Ende der letzten Nightliner-Fahrt. Bitte vergessen Sie nicht, Ihr Veranstaltungsticket bei der Hin- und bei der Rückfahrt im Entwertergerät abzustempeln – nur dann ist es gültig.

Nightliner Angebot
Neben den drei regulären Nightliner-Fahrten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag, verkehren die Nightliner auch von Mittwoch (25. Mai) auf Donnerstag (26. Mai) und von Donnerstag (26. Mai) auf Freitag (27. Mai) um ca. 0.30 Uhr, 2.00 Uhr und 3.30 Uhr ab der Wiesbadener Innenstadt.

Wie funktioniert bei einem ESWE-Bus die Rollstuhlrampe?

Fahrgäste fragen, ESWE Verkehr antwortet — Folge 12

In unserer Videoserie „Fahrgäste fragen, ESWE Verkehr antwortet“, gehen wir auf Fragen ein, die Sie, unsere Fahrgäste, häufig an uns heran tragen. In kurzen, sympathischen Film-Clips erhalten Sie so nicht nur die gewünschte Auskunft ganz einfach und rund um die Uhr auf einen Klick, sondern lernen gleichzeitig auch den für ein bestimmtes Thema jeweils zuständigen Mitarbeiter aus dem Hause ESWE Verkehr kennen. In der zwölften Folge dieser Serien beantwortet Ihnen unser Fahrlehrer Jürgen Steinemer wie die Rollstuhlrampe in den ESWE-Bussen funktioniert.

Sie haben auch eine Frage für unsere Serie?

Welche Frage sollen wir Ihnen mittels eines kurzen Videos beantworten? Wenn Sie auf die künftigen Inhalte der Video-Serie „Fahrgäste fragen, ESWE Verkehr antwortet“ Einfluss nehmen möchten, dürfen Sie uns Ihre Themenvorschläge sehr gerne übermitteln. Posten Sie einfach ein Kommentar unter diese Meldung, schreiben Sie uns über unsere Facebook-Fanpage oder per E-Mail an internet(at)eswe-verkehr.de. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mitwirkung!

Ein JA-Wort mit Traumblick: Hochzeiten in der Nerobergbahn

Eine Hochzeit in der Nerobergbahn, dem schrägsten Wahrzeichens Wiesbadens, ist sicherlich für alle Beteiligten ein unvergessliches Ereignis. Auf halber Strecke zwischen Nerotal und Neroberg befindet sich die Haltstelle zum siebten Himmel. An insgesamt vier Tagen zwischen Mai und August dieses Jahres können Paare den Bund fürs Leben schließen. In Zusammenarbeit mit dem Wiesbadener Standesamt dient die vor 128 Jahren eingeweihte Nerobergbahn als ganz besonderer Trau-Ort mit traumhaftem Blick über Wiesbaden. Die erste Vermählung in einem der Bahnwagen fand übrigens am 21.05.2005 statt.

Für eine Eheschließung wird der Hochzeitswagen der Nerobergbahn liebevoll dekoriert und in einen Trausaal des Standesamtes verwandelt. Dem Brautpaar, den Trauzeugen und den Hochzeitsgästen steht der gesamte Wagen zur Verfügung. Die Trauung erfolgt während der Fahrt, die für das Ja-Wort am schönsten Aussichtspunkt unterbrochen wird. Die Bahn hält auf etwa halber Strecke an – dort, wo der Blick über die Stadt am stimmungsvollsten ist.

Aufgrund der in diesem Jahr stattfindenden Trauungen kann es zu einzelnen verspäteten Abfahrten an der Nero-bergbahn kommen. Betroffen ist der 04.06., 16.07., 06.08. und 19.08.2016. Sollten Verzögerungen auftreten, wird das Team an der Nerobergbahn für die Touristen Zwischenfahrten anbieten.

 

Wer sich für eine Trauung in der Nerobergbahn interessiert, sollte sich rechtzeitig im Traukalender des Wiesbadener Standesamtes erkundigen, denn die Termine sind sehr begehrt.

Busumleitung in Mainz

Wegen der halbseitigen Sperrung der Marienborner Straße zwischen Südring und Wilhelm-Quetsch-Straße wird die Buslinie 6 stadtauswärts ab Montag, 2. Mai für voraussichtlich sechs Wochen umgeleitet.

Linie 6 in Richtung Marienborn
Nach der Ersatzhaltestelle Essenheimer Straße über Hans-Böckler-Straße, Albert-Stohr-Straße, Pariser Straße (B40), Haifa-Allee und ab Haltestelle Gutenberg-Center Süd wieder auf den regulären Linienweg. Die Haltestellen Marienborner Straße und Wilhelm-Quetsch-Straße können nicht angefahren werden, alternativ wird an den Unterwegshaltestellen Hans-Böckler-Straße, St. Bernhard und Albert-Stohr-Straße gehalten.

Linie 6 in Richtung Gutenberg-Center
Nach der Haltestelle Albert-Stohr-Straße über Pariser Straße (B40), Haifa-Allee und ab Haltestelle Gutenberg-Center Ost wieder auf den regulären Linienweg. Die Haltestellen Hinkelsteinerstraße, Roter Weg, Südring und Wilhelm-Quetsch-Straße können nicht angefahren werden. Alternativ wird eine Ersatzhaltestelle "Gutenberg-Center Süd" in Höhe des Schnellrestaurants "Kentucky Fried Chicken" eingerichtet.

Linie 6 mit Endstelle Bretzenheim Südring
Nach der Ersatzhaltestelle Essenheimer Straße über Marienborner Straße direkt zur Haltestelle Südring. Die Haltestellen im Verlauf von Hans-Böckler-Straße und Südring entfallen.

Weitere Informationen zu dieser Umleitung entnehmen Sie bitte der Website der MVG.

Wir suchen Alltagshelden!

Werde jetzt Busfahrer bei ESWE Verkehr!

Als starkes kommunales Unternehmen suchen wir starke Persönlichkeiten für den Busfahreralltag, der keineswegs alltäglich ist. Egal, ob Du den Führerschein bereits besitzt oder Dich ausbilden lassen möchtest: Bewirb Dich jetzt als Busfahrer (w/m) bei der ESWE Verkehrsgesellschaft, dem Betreiber des Öffentlichen Personennahverkehrs in Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden.

Diese Superkräfte solltest Du besitzen:

  • Besitz des Führerscheins der Klasse B seit mindestens 2 Jahren inklusive entsprechender Fahrpraxis oder Besitz des Führerscheins der Klasse D
     
  • Lernbereitschaft für die Aus- und regelmäßige Fortbildung
     
  • Bereitschaft zum Arbeiten im Schichtdienst
     
  • gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse
     
  • Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und einwandfreies Auftreten
     
  • ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung sowie besonderes Verantwortungsgefühl
     
  • das Bewusstsein, dass Du mit Deiner Arbeit und Deinem Verhalten den Wiesbadener ÖPNV insgesamt repräsentierst

Unseren künftigen Helden bieten wir:

  • Zertifizierte Berufsausbildung
    Übernahme inbegriffen
     
  • Perspektivreiche Arbeitsplätze mit Zukunft
    Entwicklungschancen inbegriffen
     
  • Regelmäßige Fahrerschulungen
    umfassendes Themenspektrum inbegriffen
     
  • Feste Ansprechpartner für alle Belange
    jederzeitige Verfügbarkeit inbegriffen
     
  • Klar strukturierte Dienstzeiten
    geregelte Urlaubsplanung inbegriffen
     
  • Tarifvertragliche Bezahlung
    überdurchschnittliche Sozialleistungen inbegriffen

Weitere Informationen unter www.eswe-verkehr.de/alltagshelden

VorOrt auf Tour 2016

Sprechen Sie bei unseren „VorOrt auf Tour“-Terminen mit Oberbürgermeister Sven Gerich und dem VorOrt-Team über das Leben in Ihrem Vorort und mit Vertretern von ESWE Verkehr über den öffentlichen Nahverkehr.

Sensoren für eine noch genauere Einsatzplanung der Busse

Sie erfüllen eine doppelte, nämlich eine kurz- und eine langfristige Funktion: Die Rede ist von den Fahrgastzählsensoren, mit denen zum Jahresende 2015 bereits 56 ESWE-Busse – je 28 Solo- und Gelenkfahrzeuge; das ist in Summe knapp ein Viertel der Gesamtflotte – ausgerüstet waren. Die Sensoren, je nach Gerätetyp ein oder zwei Stück an jeder Bustür, erfassen die ein- und die aussteigenden Fahrgäste zahlenmäßig und liefern damit den Fachleuten in der Verkehrsplanung und Verkehrssteuerung bei ESWE Verkehr wichtige Informationen.

Die kurzfristige Wirkung der Sensoren liegt darin, dass die vom Bordrechner des Busses an die Verkehrsleitzentrale übermittelten Zähldaten es den Mitarbeitern in der Leitstelle ermöglichen, beispielsweise bei Großveranstaltungen, die mit erheblichen Schwankungen der Fahrgastzahlen einhergehen können, rasch zu reagieren und bereitstehende E-Wagen schnell abzurufen.

Neben dieser operativen Komponente erfüllen die Zählsensoren auch einen langfristig-planerischen Zweck – indem sich mit ihrer Hilfe etwa ermitteln lässt, ob ein bestimmtes Erscheinungsbild im Fahrgastaufkommen nur punktueller oder aber dauerhafter Natur ist. Ein Beispiel: Fahrgäste beklagen sich, dass auf der Linie „x“ am Tag „y“ zur Uhrzeit „z“ die Busse überfüllt gewesen seien. Als Reaktion hierauf können nun – für einen vorab definierten Zeitraum, etwa für eine Woche – auf der benannten Linie zu den benannten Zeiten gezielt Busse, die über Zählsensoren verfügen, eingesetzt werden. Auf diese Weise lässt sich überprüfen, ob die beklagte Überfüllung tatsächlich regelmäßig auftritt und man infolgedessen eine Veränderung des Verkehrsangebots vornehmen sollte – beispielsweise indem künftig zur fraglichen Zeit Gelenk- statt Solobusse eingesetzt werden.

Neue „Meine ESWE“- App der ESWE Verkehr erfolgreich

Die neue Version der Nahverkehrs-App „Meine ESWE“ steht seit einigen Wochen den Wiesbadener Fahrgästen zur Verfügung. Sie wurde bereits auf über 25.000 Smartphones installiert und informiert über alle wichtigen Themen zum Wiesbadener Personennahverkehr. Die App, welche für Smartphones mit iOS- und Android-Betriebssystem erhältlich ist, verfügt seit dem Update über einige spannende neue Funktionen.

Mit „Echtzeitdaten“ immer aktuell informiert

Ein Meilenstein ist die Einbindung der sogenannten „Echtzeitdaten“. Verpackt in der Funktion namens „Nächste Abfahrt“ kann der Kunde sich zunächst auf der Stadtkarte die nächstgelegene Haltestelle aussuchen. Wurde die Haltestelle ausgewählt, erhält der Kunde eine Auflistung aller bevorstehenden Abfahrten. Die Anzeige erinnert an eine dynamische Fahrgastinformationsanlage (DFI), wie sie inzwischen an vielen Haltestellen im Wiesbadener Stadtgebiet zu finden sind. „Die Informationen, die in unserer App angezeigt werden, stammen aus dem gleichen Hintergrundsystem, das auch die DFI an den Haltestellen versorgt.“ erläutert Holger Elze, Fachbereichsleiter Rechnungswesen und Vertrieb. „Dies hat den großen Vorteil, dass überall stets die aktuellsten Informationen, quasi in Echtzeit, verfügbar sind - der Bus sendet diese dann vollautomatisch an die ESWE Verkehr Leitstelle und somit an alle angeschlossenen Systeme“, so Elze weiter.  

Weitere Funktionen runden das Service-Angebot ab

Die App kann aber noch mehr: Durch die Verbindung zur gleichnamigen Website-Community ist es allen registrierten Nutzern gestattet, ihre meistgenutzten Linien und Haltestellen als Favoriten zu speichern. Neben dem Schnellzugriff auf diese Linien bzw. Haltestellen erhält der Nutzer auf Wunsch auch sogenannte Push-Benachrichtigungen zu seinen Linien. Zum Beispiel immer dann, wenn eine baustellenbedingte Umleitung für diese Linie erforderlich wird. Eine weitere Funktion ist die Einbindung der Fahrplanauskunft des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV). „Die Nutzerzahlen unserer App belegen, dass die Fahrplanauskunft nach den Echtzeitdaten die am häufigsten genutzte Funktion in unserer App ist“, erwähnt Thorsten Kurz, der bei ESWE Verkehr als Marketingleiter tätig ist.

Positives Feedback bringt weitere Verbesserungen

In den letzten Monaten gab es sehr viel Feedback der Fahrgäste, das überwiegend positiv ausfiel. „Viele Kunden haben sich nach intensiver Nutzung der „Meine ESWE“-App mit Verbesserungsvorschlägen an ESWE Verkehr gewendet“, sieht Fabian Lang, als Projektleiter für die kontinuierliche Weiterentwicklung der App verantwortlich, viel Positives aus den Rückmeldungen der App-Nutzer. „Zwei davon  - eine Haltestellen-Suche und die Anzeige von Bussteigen bei den entsprechenden Linien - werden bereits im nächsten Update enthalten sein“, kündigt Fabian Lang bereits heute an.

Fazit: Wir sind mit diesem Projekt auf dem richtigen Weg

ESWE Verkehr ist mit den Updatezahlen und der Nutzerrückmeldung sehr zufrieden. „Es freut uns, dass unsere Kundinnen und Kunden konstruktiv an der Weiterentwicklung unserer App mitwirken und wir dadurch unsere App noch kundenfreundlicher gestalten können“, betont Holger Elze das positive Feedback der Wiesbadener Busnutzer. Ein nächstes Update der „Meine ESWE“-App wird voraussichtlich im April erscheinen. Erhältlich ist die App über die entsprechenden Stores bei Apple bzw. Google.

Weitere Informationen zur App und einen Video-Trailer, der alle Funktionen noch einmal anschaulich erläutert, gibt es hier.

Links zum Download in den Stores:

Apple App Store

Google Play Store

  • 1
  • 2