Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Filtern & Sortieren

Mit ESWE Verkehr zur Gibber Kerb

ESWE Verkehr verstärkt auch in diesem Jahr das Verkehrsangebot zur Gibber Kerb vom 30.06.2017 bis 03.07.2017. Die Fahrgäste erreichen das Festgelände Bleichwiese mit den Buslinien 4 und 14 bis zur Haltestelle „Tannhäuserstraße“ sowie mit der Linie 39, Haltestelle „Bleichwiesenstraße“. Die Haltestelle „Tannhäuserstraße“ wird mit den Linien 4 und 14 montags bis freitags tagsüber im 5-Minuten-Takt, samstags tagsüber und sonntags-nachmittags im 7,5-Minuten-Takt sowie sonntags vormittags und im täglichen Abendverkehr im 15-Minuten-Takt bedient.

Alle Fahrten der Linien 4 und 14 werden an den Veranstaltungstagen überwiegend mit Gelenkbussen bedient.

Nachtbusverkehr
Die Nachtbuslinie N9 wird an allen Veranstaltungstagen mit der ersten Rückfahrt, sowie in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag zusätzlich mit der zweiten und dritten Rückfahrt über die Biebricher Allee geführt, so dass Gäste der Gibber Kerb an der Haltestelle „Tannhäuserstraße“ in Richtung Innenstadt zusteigen können.  

Umleitung Linie 39
Aufgrund des Einbahnverkehrs in der Tannhäuserstraße während der Veranstaltung wird die Linie 39 in Richtung Biebrich ab der Haltestelle „Andreas-Hofer-Straße“ über Erich-Ollenhauer-Straße – Gibber Straße – Bahnübergang Gibb und Äppelallee zum normalen Fahrtweg geführt. Die Haltestelle „Bleichwiesenstraße“ wird in Richtung Biebrich ersatzweise in der Erich-Ollenhauer-Straße in Höhe Kreitzstraße eingerichtet. In Richtung Dotzheim verkehrt die Linie 39 auf dem normalen Fahrtweg durch die Tannhäuserstraße.  

Umleitung während des Festumzuges (Sonntag)
Während des Festumzuges in Biebrich am Sonntag, 02.07.2017, werden die Linien 4 und 14 in der Zeit von ca. 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr wie folgt umgeleitet: Fahrzeuge mit Fahrtziel Biebrich / Schierstein fahren ab der Haltestelle „Tannhäuser Straße“ über die Kasteler Straße, mit Bedienung der Ersatzhaltestelle „Herzogsplatz“ vor Hausnummer 3, Breslauer Straße und weiter auf dem Linienweg der Linie 3. In Fahrtrichtung Innenstadt verläuft die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Veranstaltungsticket
Während der Gibber Kerb bietet ESWE Verkehr das Veranstaltungsticket an. Das Ticket kann in allen Vorverkaufsstellen, an allen Fahrscheinautomaten sowie bei den Busfahrern erworben werden. Es kostet für Erwachsene 4,50 Euro (Kinder zahlen 2,70 Euro) und berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (Wiesbaden, Mainz und Umland) am selben Betriebstag, also bis etwa 4:00 Uhr am nächsten Morgen bzw. bis zum Ende der letzten Nightliner-Fahrt. Bitte vergessen Sie nicht, das Veranstaltungsticket bei der Hin- und bei der Rückfahrt im Entwertergerät abzustempeln – nur dann ist es gültig.

Wartungsarbeiten an den Online-Angeboten der ESWE Verkehr

Am Montag, 3. Juli 2017, finden planmäßige Wartungsarbeiten an den IT-Systemen der ESWE Verkehrsgesellschaft mbH statt.

Ein Ausfall der IT-Systeme soll nach Möglichkeit vermieden werden, es kann jedoch zu zeitweisen Unterbrechungen in der Erreichbarkeit kommen. Die folgenden Online-Angebote sind davon betroffen und stehen unseren Kundinnen und Kunden in diesem Zeitfenster, unter Umständen, zeitweise nicht zur Verfügung:

Die Fahrgastinformationssysteme (FGI) an den Haltestellen und die Erreichbarkeit per Telefon sind hiervon nicht beeinträchtigt.

Neues Video: Der Bus-Simulator der VAG Nürnberg

Hier wird der Traum vieler OMSI-Fans und Bus-Liebhaber Realität: Unser ESWE-Verkehr-Reporter Micha Spannaus ist zu Besuch bei der Nürnberger Verkehrs-Aktiengesellschaft (VAG). Dort gibt einen in dieser Form einmaligen Bus-Simulator! Die VAG nutzt diesen Simulator zur Aus- und Weiterbildung, denn die Mitarbeiter können in virtueller Form und detailgetreu mit dem Bus durch Nürnberg fahren. Viele Situation aus dem Alltag können nachgestellt werden, was Micha Spannaus bei seinem Selbstversuch schnell zu spüren bekommt. In Nürnberg gibt es aber auch einen U-Bahn-Simulator samt Leitstellen-Stand. In letzterem wurden auch schon Verkehrsmeister von ESWE Verkehr geschult.

Leider sind die Simulatoren der VAG nicht für Privatleute nutzbar. 

Danke an die VAG Nürnberg, dass wir bei Euch zu Gast sein durften!

Umleitung der Buslinien 21 und N10

Aufgrund einer Fahrbahnsanierung der August-Ruf-Straße werden die Linien 21 und N10 ab Montag, 26.06.2017, ab etwa 7:00 Uhr umgeleitet. Wie lange die Umleitung dauert, ist derzeit noch nicht bekannt. 

In Richtung Medenbach verläuft die Umleitung nach der Haltestelle „Alt Auringen“ über die August-Ruf-Straße und Am Roten Berg zur Ersatzhaltestelle „Ginsterweg“. Anschließend fahren die Busse über die Straße Am Wellinger und weiter über den regulären Fahrtweg. 

Fahrten, über den Tannenring, werden von der Haltestelle „Tannenring“ über Am Wellinger sowie Am Roten Berg zur Ersatzhaltestelle „Ginsterweg“, weiter über die August-Ruf-Straße zum normalen Fahrtweg umgeleitet.

Fahrten, vom Bahnhof Auringen / Medenbach, werden von der Haltestelle „Bahnhof Auringen / Medenbach“ ebenfalls wie oben beschrieben umgeleitet.

Die Haltestelle „Ginsterweg“ entfällt in beide Richtungen. Fahrgäste können die gleichnamige Ersatzhaltestelle in der Straße Am Roten Berg vor Hausnummer 11 und 14 nutzen. 

Detaillierte Informationen gibt es an den Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022-450.

Umleitung der Buslinie 22

Aufgrund einer Sperrung der Ahornstraße in Niedernhausen wird die Linie 22 ab Montag, 3. Juli 2017, umgeleitet. Wie lange die Umleitung dauert, ist derzeit noch nicht bekannt.

In Richtung Oberjosbach verläuft die Umleitung nach der Haltestelle „Bahnhof Niedernhausen“ über die Austraße und die Idsteiner Straße. Anschließend fahren die Busse über die Feldbergstraße, den Lenzhahner Weg sowie die Ulmenstraße und weiter über den regulären Fahrtweg. 

Fahrten mit dem Ziel Naurod / Wiesbaden werden nach der Haltestelle „Weißdornweg“ über die Ulmenstraße, zum Lenzhahner Weg, weiter über die Feldbergstraße, Idsteiner Straße und Austraße zum normalen Fahrtweg umgeleitet.

Detaillierte Informationen gibt es an den Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022-450.

Busumleitung wegen Rathausplatzfest in Delkenheim

Aufgrund des Rathausplatzfestes in Delkenheim werden die Buslinien 15, 48 sowie die Nachtbuslinie N2 in die Richtungen Delkenheim / Hochheim und Wiesbaden-Innenstadt ab Samstag, 24.06.2017, ca. 9:00 Uhr bis Sonntag, 25.06.2017, umgeleitet.

Der Fahrtweg in Richtung Delkenheim / Hochheim verläuft nach der letzten, planmäßigen Haltestelle in Wallau über die A66 bis zur Abfahrt Nordenstadt und weiter über die L3028 bis zur Einmündung Mühlberg. Von dort aus fahren die Busse über die Münchener Straße, bedienen die Ersatzhaltestelle „Mühlberg“ und fahren weiter über den normalen Linienweg. In Richtung Wiesbaden-Innenstadt verkehren die Busse in umgekehrter Reihenfolge.

Die Haltestellen „Schlagmühle“, „Rathausplatz“ und „Eifelstraße“ entfallen. Fahrgäste können den Ersatzhalt „Mühlberg“ in der Münchner Straße nutzen.

Detaillierte Informationen gibt es an den Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022-450.

Die Ferienkarte 2017

Auch in diesem Jahr bietet ESWE Verkehr allen Schülerticket Hessen-Kunden oder CleverCard-Kunden die ESWE Verkehr Ferienkarte an. Die Ferienkarte ist ab dem 20. Juni 2017 für einen Preis von 10 Euro in der Mobilitätszentrale im LuisenForum sowie an den beiden Mobilitätsinfos am Hauptbahnhof und am Luisenplatz, erhältlich. Die Gültigkeit ist vom 01. Juli bis zum 13. August 2017.

Die Ferienkarte – sie selbst berechtigt nicht zur Nutzung von Bus und Bahn - ist somit die perfekte Ergänzung für das Schülerticket Hessen oder der CleverCard.

Für nur 10 Euro grenzenlosen Badespaß

Ferienkarten-Besitzer besuchen die folgenden Frei- und Hallenbäder kostenlos:

  • Freibad Kleinfeldchen, Wiesbaden, Hollerbornstraße 9
  • Freibad Kallebad, Wiesbaden, Wörther-See-Straße 14
  • Freibad Maaraue, Mainz-Kostheim, Maaraue 27
  • Freibad Mainzer Schwimmverein GmbH, Mainz-Mombach, Obere Kreuzstraße 11 – 13
  • Freizeitbad Mainzer Straße, Wiesbaden, Mainzer Str. 144
  • Hallenbad Kostheim, Mainz-Kostheim, Waldhofstraße 11

Ebenfalls im Angebot enthalten ist die kostenfreie Nutzung der Nerobergbahn und der freie Eintritt zu dem Wiesbadener Freizeitgelände „Unter den Eichen“

Vergünstigungen gibt es außerdem bei vielen weiteren Partnern. Hierzu zählen z. B.:

  • Wiesbadener Kinos (Ewert-Filmtheater)
  • City und Cosmos Bowling
  • Kletterwald Neroberg
  • Skatehalle Wiesbaden
  • Wiesbadener Nordwand und Kletterhalle Wiesbaden
  • Opel Zoo, Freizeitpark Lochmühle, Freizeitpark Taunus Wunderland, Schwarzlichthelden Minigolf
  • und viele mehr...

Umfrage zur Weiterentwicklung der „Meine ESWE“-App – bitte teilnehmen!

Vor sechs Jahren ging sie an den Start: die kostenlose „Meine ESWE“-App von ESWE Verkehr, die ihren Nutzern mit Funktionen wie Fahrplanauskunft, Echtzeit-Fahrtzeiten und Favoritenauswahl jederzeit und überall hilfreiche Informationen für ihr ganz persönliches Unterwegssein direkt auf ihr Smartphone liefert. Die aktuelle 2.0-Version der „Meine ESWE“-App, die seit 2015 online ist, soll demnächst überarbeitet und weiterentwickelt werden – und zwar, so die Bitte von ESWE Verkehr, mit Unterstützung der Nutzer! 

Da es nicht nur im Interesse von ESWE Verkehr, sondern vor allem auch im Interesse der Nutzer liegt, dass sich die Funktionalitäten der „Meine ESWE“-App sehr eng an den Erwartungen und Bedürfnissen der App-User orientieren, startet ESWE Verkehr am heutigen Montag (12. Juni) eine Online-Befragung. Darin können die Nutzer, unter anderem, zum einen die vorhandenen Funktionen der „Meine ESWE“-App nach individueller Wichtigkeit bewerten; zum anderen können die Umfrageteilnehmer aber auch Nutzungsoptionen benennen, die es in der App bislang nicht gibt, die sie jedoch für sinnvoll und wünschenswert halten.

Um an der Umfrage teilnehmen zu können, muss man lediglich eine Voraussetzung erfüllen: Man muss in Wiesbaden oder im nahen Umland wohnen, arbeiten oder studieren. Die Umfrage ist ab sofort online; sie läuft mehrere Wochen lang, bis die Antworten von einer Mindestzahl an Teilnehmern vorliegen.

Und hier nun der Link zur Umfrage: https://s2survey.net/ESWEApp 

ESWE Verkehr dankt allen Teilnehmern im Voraus sehr herzlich für ihr Mitwirken an der Weiterentwicklung und Optimierung der „Meine ESWE“-App!

Das Schülerticket Hessen

Vorverkauf beginnt am 01. Juni 2017

Am 1. August dieses Jahres, zum offiziellen Beginn des Schuljahres 2017/2018, geht das neue "Schülerticket Hessen" an den Start, das die bisherige Schüler- und Auszubildenden-Jahreskarte "CleverCard" weitgehend ablöst. Das neue Schülerticket, gemeinsam aus der Taufe gehoben von den drei hessischen Verkehrsverbünden RMV, NVV und VRN, wird als "Nahverkehrs-Flatrate für ganz Hessen" beworben: Es berechtigt nämlich alle Schüler und Auszubildenden, deren Wohnort und/oder Schul- bzw. Ausbildungsort in Hessen liegt, ein ganzes Jahr lang so oft sie wollen im Nahverkehr mit Bus und Bahn zu fahren - und das hessenweit! (Außer in ganz Hessen gilt das Ticket übrigens auch im Stadtgebiet von Mainz, da dieses zusammen mit Wiesbaden ein gemeinsames Tarifgebiet des RMV bildet.) 

Umgerechnet kostet das neue Ticket nur 1 Euro am Tag: Denn bei Einmalzahlung am Beginn der zwölfmonatigen Laufzeit beträgt der Preis des "Schülerticket Hessen" 365 Euro pro Jahr (bei monatlicher Abbuchung in zwölf Raten à 31 Euro beläuft sich der Jahresgesamtpreis auf 372 Euro). Der Vorverkauf beginnt bereits am 01. Juni; wer das Ticket bis zum 10. Juli bestellt, kann pünktlich zum 1. August damit starten. 

Weitere Informationen - darunter Wichtiges für all jene, die sowohl ihren Wohnort als auch ihren Schul- bzw. Ausbildungsort in Mainz haben - haben wir in einer Extra-Rubrik auf unserer Website für Sie zusammengestellt.