Deine Login-Daten konnten leider nicht bestätigt werden! Gibt es ein Problem?

Filtern & Sortieren

Neues Video: Das Schülerticket Hessen

Marie ist clever, denn sie ist das ganze Jahr mit dem Schülerticket Hessen unterwegs. Sehen Sie selbst.

Das Schülerticket bietet eine „Nahverkehrs-Flatrate für ganz Hessen“: Denn es berechtigt alle Schüler/innen und Auszubildenden, deren Wohnort und/oder Schul- bzw. Ausbildungsort in Hessen liegt, ein ganzes Jahr lang so oft sie wollen im Nahverkehr mit Bus und Bahn zu fahren – und das hessenweit! Der Clou: Umgerechnet kostet das neue Ticket nur 1 Euro pro Tag! Alle Informationen rund um das Ticket, finden Sie auf unserer Schülerticket-Seite. Das Video ist auch in unserem hauseigenen YouTube-Kanal eingestellt. Viel Spaß beim Schauen!

Neues Registrierungsmodul bei „meinRad“

Um die Qualität des Fahrradvermietsystems „meinRad“ von ESWE Verkehr weiter zu verbessern, wird es ab sofort ein neues Registrierungsmodul als Teil der App geben. Dadurch sollen unrechtmäßige Nutzungen oder sogar Beschädigungen von Rädern vermieden werden.

Unter den rund 8000 Kunden-Registrierungen sind nach derzeitigem Stand einige unrechtmäßige Kunden-Accounts angelegt worden. Durch diese missbräuchliche Nutzung sind aktuell rund 100 von insgesamt 500 Rädern an den 50 Wiesbadener Stationen entweder entwendet oder als ramponierte Räder zurückgegeben worden. Eine Vielzahl dieser Räder wird von den Mitarbeitern von ESWE Verkehr im gesamten Stadtgebiet wieder zurückgeholt.

„Leider gibt es neben den vielen korrekten Kunden, die sehr sorgsam mit unseren Rädern umgehen, auch einige mit krimineller Energie. Diese richten sich im Internet falsche Kunden-Daten ein, mieten dann eines unserer Räder, bringen es aber nicht zurück oder beschädigen es sogar“, berichtet ESWE-Geschäftsführer Jörg Gerhard. Jeder Diebstahl und jede Sachbeschädigung werde konsequent angezeigt.

Künftig können sich neue Nutzer nun wie bisher über die App registrieren und erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Dann müssen sich die Kunden zur Verifizierung der persönlichen Daten mit einer EC-oder Kreditkarte sowie einem Lichtbildausweis – neben Personalausweis ist beispielsweise auch ein Studentenausweis oder die Gesundheitskarte möglich – in der Mobilitätszentrale im Luisenforum (Dotzheimer Straße 6-8, Ecke Schwalbacher Straße) melden. Dort wird der Kunden-Account dann freigeschaltet und die Räder können gemietet werden.

Für bereits registrierte Kunden ändert sich nichts, sie können das Fahrradvermietsystem wie bisher nutzen.

CityBahn-Dialogbox

Die CityBahn bewegt bereits unsere Stadt, obwohl sie noch gar nicht fährt. Gerade sind die Vorplanung sowie die erste Phase der Bürgerbeteiligung abgeschlossen. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern konnten wir eine Linienführung festlegen, die in den folgenden Wochen und Monaten im Rahmen der sogenannten Entwurfsplanung weiter ausgearbeitet wird. Damit Sie sich auch in dieser Projektphase über die Planungsdetails informieren können, steht Ihnen seit dem 22. August 2018 auf dem Mauritiusplatz die CityBahn-DialogBox zur Verfügung. Neben umfassenden Informationen zum Projekt bietet Ihnen die DialogBox viele interessante Programmpunkte.

Weitere Informationen zur CityBahn-DialogBox finden Sie sowohl im Flyer als auch unter www.citybahn-verbindet.de.

50 Jahre Busspur

Pioniere bewegen sich manchmal auch im rechtsfreien Raum: Formjuristisch war die Einrichtung der deutschlandweit ersten Busspur in Wiesbaden 1968 mangels Rechtsgrundlage nicht abgesichert. „Heute sind unsere Busspuren ein wesentliches Instrument, um gerade im Innenstadtbereich den pünktlichen Busverkehr zu garantieren“, sagt Jörg Gerhard, Geschäftsführer von ESWE Verkehr. Am 1. September 2018 steht das 50jährige Jubiläum des sogenannten „Sonderfahrstreifens“ an. 

Vater und Erfinder der Busspur ist der verstorbene Diplom-Ingenieur Rolf-Werner Schaaff, damals Leiter des Amts für Verkehrswesen der Landeshauptstadt Wiesbaden. Zunächst mit viel Skepsis, Ablehnung und juristischen Auseinandersetzungen konfrontiert, konnte der Leitende Baudirektor aber schon nach kurzer Zeit Delegationen aus dem In- und Ausland empfangen, um seine Errungenschaft zu zeigen – sogar Japaner interessierten sich für die revolutionäre Idee. Denn schon damals verschärfte der zunehmende Individualverkehr die Situation des Linienverkehrs.

Heute verfügt Wiesbaden über 50 Busspuren auf einer Länge von rund 50 Kilometern überall in der Stadt.

Die Gewinner des INFOMOBIL-Gewinnspiels 2-2018

Die Teilnehmer/-innen, denen wir hiermit herzlich gratulieren und jeweils ein Wertgutschein in Höhe von 25 EUR für das traditionsreiche „Café Maldaner“ zusenden, heißen:

  • Rotraud Funk
  • Heidi Karsten
  • Gisela Meffert
  • Gudrun Sochor
  • Rosemarie Westermann
  • Joachim Riemann
  • Jana Serbo
  • Ruth Sieber
  • Heike Bonnkirch
  • Helga Tilp

Wir wünschen eine guten Appetit für den „Maldaner“-Besuch!

Willkommen im Team!

Für unseren Geschäftsbereich Technischer Betrieb suchen wir eine versierte und engagierte

Fachkraft (w/m) für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Ihr Aufgabengebiet:

  • Erstellen der Abfallbilanzen für die Behörden
  • Durchführen der elektronischen Signatur von Begleitschreiben in ZEDAL
  • Führen und Pflegen des Gefahrstoffkatasters für das Unternehmen
  • Koordinieren von Gefahrgut- und Abfalltransporten sowie Einweisen und Überwachen von Abfalltransporteuren vor Ort
  • Durchführen von internen Schulungen zu Abfällen und Gefahrstoffen
  • Überwachen und Gewährleisten der ordnungsgemäßen Entsorgung von Abfällen und Gefahrstoffen sowie Entleeren der entsprechenden Entsorgungsbehälter
  • Kontrollieren, Prüfen und Instandhalten der Ölabscheideranlagen sowie Führen der erforderlichen Dokumentation
  • Betreuen der Wasseraufereitungsanlage
  • Sicherstellen eines ordnungsgemäßen Zustands des Abfall-Sammelplatzes und der Lagerbehälter

Interesse geweckt? Nähere Informationen finden Sie auf der detaillierten Stellenausschreibung.

(Bild: shocky/stock.adobe.com)

Zivilcourage. Ja! Aber wie? Neue Termine für das Jahr 2018

Um besser helfen zu können und Menschen Handlungsanleitungen bei bedrohlichen Situationen im ÖPNV geben zu können, haben das Polizeipräsidium Westhessen, die Landeshauptstadt Wiesbaden, die Staatsanwaltschaft Wiesbaden und ESWE Verkehr, das Projekt: Zivilcourage Ja! Aber wie? ins Leben gerufen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Im Rahmen des vierstündigen Seminars üben und erlernen die Teilnehmer Handlungsfertigkeiten, die ihnen dabei helfen sollen, andere Personen aus Konfliktsituationen zu befreien. Dabei geht es keineswegs um Selbstverteidigung. Viel mehr wird erklärt und auch gezeigt wie man Öffentlichkeit schafft und der potenziellen Bedrohung entkommt. Die erste Veranstaltung fand am 10. September 2011 statt und war binnen kürzester Zeit ausgebucht. Eine der Teilnehmerinnen sagte im Anschluss: „Mir hat das Seminar sehr viel Spaß gemacht, vor allem aber hat es mir gezeigt, welche Möglichkeiten ich auch alleine habe, anderen Menschen in brenzligen Situationen helfend zur Seite zu stehen.“

Termine in der 2. Jahreshälfte 2018:  

  • Samstag, 29.09.2018
    14:00 - 18:00 Uhr
    5. Polizeirevier/Rathaus, Rathausstraße 63, 65203 Wiesbaden
     
  • Freitag, 19.10.2018
    15:00 - 19:00 Uhr
    ESWE Verkehrs GmbH, Gartenfeldstraße 18, 65189 Wiesbaden
     
  • Freitag, 16.11.2018
    15:00 – 19:00 Uhr
    ESWE Verkehrs GmbH, Gartenfeldstraße 18, 65189 Wiesbaden

Interessierte können sich unter der Telefonnummer (0611) 345 – 1620 (tagsüber) oder per E-Mail unter zivilcourage.ppwhpolizei.hessen.de anmelden.

Geänderte Fahrten der Schulbusse

Von Montag, den 6. August 2018, ändern sich Schulfahrten bei den Linien 24 und 38 sowie für die Schulbusse zur Fliednerschule in Bierstadt und zur Kellerskopfschule in Naurod. Grund der Änderungen sind angepasste Schulfahrten zum Schulbeginn sowie zum Schulende.

Es gelten folgende Änderungen:

Linie 38:

Bisherige Abfahrt 11:42 Uhr ab Hauptbahnhof, jetzt um 11:47 Uhr

Bisherige Abfahrt 12:42 Uhr ab Gymnasium Mosbacher Berg, jetzt um 13:02 Uhr

Bisherige Abfahrt 13:22 Uhr ab Gymnasium Mosbacher Berg, jetzt 13:52 Uhr

Bisherige Abfahrt 07:30 Uhr ab Haltestelle „Biebrich Rheinufer“, jetzt 07:45 Uhr

Bisherige Abfahrt 08:15 Uhr ab Haltestelle „Biebricher Rheinufer“, jetzt 08:30 Uhr

Linie 24:

Bisherige Abfahrt 7:17 Uhr Uhr ab Haltestelle „Heßloch“, jetzt 7:15 Uhr

Schulbus  zur Fliednerschule:

Bisherige Abfahrt 6:45 Uhr ab „Hofgartenplatz“, jetzt 6:46 Uhr

Schulbus zur Kellerskopfschule:

Bisherige Abfahrt 6:52 Uhr ab „Egerstraße“, jetzt 6:51 Uhr

 

Weitere Informationen gibt es an Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022-450. 
Außerdem finden Sie sie betroffenen Fahrplanbuchseiten rechts zum downloaden. 

ESWE Verkehr meinRad: ein ereignisreicher Start

Wiesbaden ist um ein Mobilitätsangebot reicher: Das Fahrradvermietsystem “meinRad“ von ESWE Verkehr startete am 13. Juli 2018.

Bei der offiziellen Eröffnung anwesend waren neben ESWE-Verkehr-Geschäftsführer Jörg Gerhard auch die beiden Oberbürgermeister von Wiesbaden und Mainz, Sven Gerich und Michael Ebling, der Wiesbadener Verkehrsdezernent Andreas Kowol, Mainzer-Mobilität-Geschäftsführer Jochen Erlhof, sowie der stellv. Vorstandsvorsitzender der Mainzer Stadtwerke AG Dr. Tobias Brosze.                

Für die Einweihung von „ESWE Verkehr meinRad“ haben Interessierte an einer Premierenfahrt vom Wiesbadener Hauptbahnhof zum Dern'sches Gelände teilgenommen. Außerdem gab es viele Teilnehmer am Parcours und glückliche Gewinner beim ESWE-Verkehr-Glückrad.

Mit „meinRad“ von ESWE Verkehr sind Sie in Wiesbaden noch flexibler unterwegs. Denn die leuchtend orangefarbenen Mieträder ergänzen unsere Busse einfach perfekt. Ob zur Arbeit oder zum Einkaufen – nur einmal registrieren und schon können Sie jederzeit losradeln. 500 Mieträder stehen Ihnen dafür an 50 Stationen in der gesamten Stadt zur Verfügung. Satteln Sie um und erleben Sie „meinRad“ – Ihr mobiles Mehr im Nahverkehr. Alle Informationen finden Sie auf der entsprechenden Webseite www.meinrad-wiesbaden.de.